Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Kinderbuch mit Abenteuern aus dem Luch

Beetz Kinderbuch mit Abenteuern aus dem Luch

Matthias Trümper aus Beetz hat ein Kinderbuch geschrieben. Es könnte der Beginn einer Reihe sein – mit den Luchpiraten. Sie erleben Abenteuer rund um Beetz. Das reich bebilderte Buch heißt „Der Schatz der Wasserburg“ und dreht sich um eine Sage, die sich die älteren Dorfbewohner tatsächlich erzählen.

Voriger Artikel
Abgefahren und bildschön
Nächster Artikel
Fliegender Weihnachtsbaum

„Die Luchpiraten – Der Schatz der Wasserburg“: Matthias Trümper aus Beetz mit seinem ersten Kinderbuch.

Quelle: Robert Tiesler

Beetz. Eigentlich ist er Immobilienkaufmann, aber der Beetzer Matthias Trümper macht auch Musik – und jetzt hat er ein Kinderbuch herausgegeben. „Der Schatz der Wasserburg“ könnte der Beginn einer neuen Reihe sein. Alles dreht sich um die Kinder Mia, Josch, Spargel, Stulle und den Hund Lilli. Alle zusammen sind sie die Luchpiraten.

Erzählt von einer alten Sage, die tatsächlich auch in Beetz spielt. „Im Lich in der Nähe des Dorfes gibt es eine glatte Wiese“, erzählt der 53-Jährige. „Mittendrin gibt es aber eine etwa zwei Meter hohe Erhebung.“ Sie habe Ausmaße von etwa 50 mal 50 Metern. Ringsherum sei ein Graben zu sehen. „Man merkt, das ist ein rechteckiges Areal, und irgendwas war da mal. Was, das bleibt aber im Verborgenen. Man spricht von einem Pfahlbau.“ Die alten Beetzer würden von einer Wasserburg sprechen, die da vor sehr vielen Jahren mal gestanden habe. Um diese Sage hat sich Matthias Trümper das Kinderabenteuer ausgedacht. Immer wenn seine Kinder abends noch eine Geschichte hören wollten, dann kam ihm diese Sage in den Sinn – und es konnte los gehen.

Im Sommer 2016 war die Idee für ein Buch geboren. Der Beetzer machte viele Fotos mit Ansichten aus dem Dorf. „Ich wollte Bilder einbauen, damit die Kinder erkennen, dass es in Beetz spielt.“ Er lernte den Illustrator Ralph Groß aus Berlin kennen, der aus den Fotos bunte Zeichnungen anfertigte. Diese sind nun im gut 60-seitigen Buch alle zu finden. Ein Jahr später war alles fertig, das Buch konnte in den Druck gehen, Trümper ließ auf eigene Kosten 200 Exemplare herstellen. „Es ist ein Herzensprojekt", sagt er. Dennoch überlegt er, bei Verlagen nachzufragen, ob Interesse besteht. Bei den Beetzern selbst besteht es auf jeden Fall – 100 Bücher sind schon verkauft worden. „Ich hatte auch eine Testlesung in der Beetzer Schule, die Kinder waren sehr aufmerksam dabei.“

Ideen für weitere Bücher gibt es schon. Immerhin bekam Matthias Trümper kürzlich von Hartmut Ern aus Beetz einen dicken Ordner mit einer Dorfchronik überreicht. Viel Stoff für weitere Storys mit den Luchpiraten.

Wer Interesse hat, kann sich an Kathrin Trümper wenden, 0172/8 05 88 11. Das Buch kostet 15 Euro.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg