Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Kinderräder mit massiven Mängeln

Leegebruch Kinderräder mit massiven Mängeln

Revierpolizistin Anja von Grzymala informierte auf der letzten Sitzung des Bauausschusses die Leegebrucher Gemeindevertreter über das Kriminalitätsgeschehen und die Unfallzahlen in Leegebruch. Und konnte beruhigen: In Leegebruch sei es ruhiger, als oft vermutet.

Leegebruch 52.7217325 13.1935992
Google Map of 52.7217325,13.1935992
Leegebruch Mehr Infos
Nächster Artikel
Der Weihnachtsmann prämiert schönste Wunschzettel

Die Sicherheit von Kinderfahrrädern ist oft mangelhaft.

Quelle: dpa

Leegebruch. Zwar ohne aktuelle Zahlen zur Kriminalitätsstatistik 2016, die erst 2017 veröffentlicht werden, hatte Leegebruchs Revierpolizistin Anja von Grzymala wenigstens für 2015 positive Zahlen für die Gemeindevertreter dabei. So seien von den 2015 in Oberhavel angezeigten 13 023 Straftaten nur 223 Leegebrucher.

„Das sind relativ wenig“, so die Polizistin, die sich den Revierdienst mit Armin Kaiser teilt. 2014 seien noch 361 Straftaten gezählt worden. Angezeigt wurden 2015 unter anderem 78 Diebstähle, dabei 15 Fahrräder, und neun Wohnungseinbrüche. 2014 waren es noch drei Einbrüche mehr, so Grzymala. Eingebrochen werde bevorzugt durch das Einschlagen von Scheiben und das Aufhebeln von Fenstern und Terrassentüren. Jedoch sei das Empfinden der Bürger zur Häufigkeit von Straftaten oft größer, als die zur Anzeige gebrachten Delikte, erklärte die Fachfrau, die jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr zur Sprechstunde in Leegebruch ist. Weiter seien 2015 24 Sachbeschädigungen, zehn Betäubungsmittelverstöße, 17 Betrugsdelikte, darunter fallen auch Haustürgeschäfte und Onlinebetrug, sowie 47 Hoheitsverletzungen, dazu zählen auch Körperverletzungen, zur Anzeige gebracht worden. Die Aufklärungsrate der angezeigten Straftaten lag 2015 bei 55,6 Prozent, wobei von den 104 Tatverdächtigen jeder dritte unter 21 Jahre alt war. Die neun Tatverdächtigen nichtdeutscher Herkunft fielen besonders als Ladendiebe oder Zigarettenverkäufer auf.

Da aber nicht nur die Ermittlung bei Straftaten zu den Aufgaben der Revierpolizei gehöre, informierte Grzymala auch über die Unfallstatistik in Leegebruch. So gab es 2015 78 Unfälle, davon zehn mit Personenschaden. Hauptgrund war die Missachtung der Vorfahrt sowie Unfälle mit Radfahrern. Im ersten Halbjahr 2016 ereigneten sich bisher 30 Unfälle, davon zwei mit Personenschaden. Ein Unfallschwerpunkt sei jedoch in der Gemeinde nicht auszumachen. Auch keine vermehrte Anzahl von Geschwindigkeitsübertretungen. „Durch den Straßenbelag, Bäume und die Häuser direkt an der Straße, ist das Empfinden oft anders“, erklärte die Fachfrau. Gravierend sei lediglich die mangelhafte Sicherheit der Kinder- und Schülerfahrräder, die oft weder Licht noch funktionierende Bremsen hätten. „Leider sind viele Eltern kein Vorbild für ihre Kinder.“

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg