Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Kinderwagen brannten

Oberhavel: Polizeibericht vom 22. Februar Kinderwagen brannten

Im Flur eines Wohnhauses in Velten fingen zwei Kinderwagen plötzlich Feuer. Die Brandursache ist noch unklar. Ein Zeuge konnte die Flammen sofort löschen, so dass für die Bewohner keine Gefahr bestand. Ein Sachschaden von 3000 Euro entstand.

Voriger Artikel
Oberhavel will Asylunterkünfte bauen
Nächster Artikel
Jetzt muss der Umbau endlich kommen


Quelle: dpa

Oranienburg. Einbruch in Zeitungsladen

In der Nacht zu Montag drangen Unbekannte in einen Zeitungsladen in der Bernauer Straße ein. Dazu wurde die Jalousie hochgeschoben und die Eingangstür aufgehebelt. Anschließend wurde eine bislang unbekannte Menge Zigaretten gestohlen. Der Schaden an der Tür beträgt ca. 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Nassenheide: Unfall beim Wenden

Auf der Liebenwalder Chaussee stieß Montagmorgen gegen 6.45 Uhr die Fahrerin eines Ford beim Wenden mit einem BMW zusammen. Verletzt wurde Niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Oranienburg: Kleintransporter aufgebrochen

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag in der Mittelstraße gleich drei VW-Kleintransporter aufgebrochen. Es wurde immer die Heckscheibe eingeschlagen. Bei einem Crafter sah eine Zeugin drei Personen, die das Seitenfenster einschlugen. Sie sprach die Täter an, worauf diese in Richtung Bahnhof flüchteten. Eine sofortige Fahndung blieb erfolglos. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Velten: Kinderwagen angesteckt

Der Kreisleitstelle Nord-Ost wurde am 21.02. gegen 13.30 Uhr telefonisch gemeldet, dass in einem Hausflur in der Jacob-Plohn-Straße mehrere Kinderwagen brennen sollen. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte konnten diese durch einen Ersthelfer gelöscht werden, so dass keine Gefahr mehr für die Anwohner bestand. Es stellte sich heraus, dass zwei Kinderwagen aus bisher ungeklärter Ursache Feuer fingen. Bei dem Brandobjekt handelt es sich um fünfgeschossiges Wohnhaus mit insgesamt 25 Mietparteien. Alle Wohnungen blieben bewohnbar, es wurden keine Personen verletzt; Sachschaden ca. 3.000 Euro.

Hennigsdorf: Ladendiebe ertappt

Am Samstag gegen 17:15 Uhr wurden in einem Einkaufsmarkt in der Rigaer Straße ein Pärchen dabei beobachtet, wie es Waren im Wert von ca. 20 Euro einsteckte und den Laden verlassen wollte, ohne zu bezahlen. Es handelt sich um eine Frau und einen Mann, beide 20 Jahre alt, aus Litauen. Gegen beide wurde eine Anzeige geschrieben und Hausverbot ausgesprochen.

Borgsdorf: Autos und Schuppen beschmiert

Am Samstag zwischen 17:00 und 20:00 Uhr wurde ein VW, der im Waidmannsweg stand, mit unleserlichen Schriftzügen beschmiert. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Während der Anzeigenaufnahme wurden in der Straße weitere Graffiti an Garagen und Schuppen festgestellt. Hier ist die Schadenshöhe bisher unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dannenwalde: Autos landen im Graben

Am Sonntag gegen 19:45 Uhr fuhr auf der Bundesstraße 96, zwischen Dannenwalde und Fischerwall, ein Renault auf einen Audi auf. Durch den Aufprall landeten beide Fahrzeuge im Straßengraben. Verletzt wurde Niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 4.000 Euro. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Glienicke/Nordbahn: Navi gestohlen

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Sonntag in der Magdeburger Straße in einen PKW Mercedes ein, sie entwendeten den Fahrerairbag und das Navi. Der Schaden beträgt ca. 3.500 Euro.

Löwenberg: Einbruch in Tankstelle

In eine Tankstelle an der Berliner Straße ist in der Nacht zum Sonntag eingebrochen worden. Beim Aufhebeln wurde das komplette Fenster aus dem Rahmen heraus gehebelt. Die Alarmanlage wurde beschädigt und die Bewegungsmelder abgeklemmt. Im Objekt wurden nach ersten Augenschein Schränke geöffnet und durchwühlt. Die Kriminaltechnik sicherte Spuren am Tatort. Was entwendet wurde, konnte noch nicht gesagt werden; Schaden ca. 5.000 Euro.

Oranienburg: Brandstiftung in Germendorf

Durch Unbekannte wurde am Sonntag zwischen ein Uhr und 7.30 Uhr an einem Terrassenanbau eines Restaurants in der Veltener Straße von Germendorf die Dichtungsfolie in Brand gesetzt. Dies griff auf den tragenden Balken über. Das Feuer ging von alleine wieder aus, die Flammen griffen nicht auf das Restaurant über. Der genaue Schaden ist unklar. Im März 2014 soll es dort schon einmal eine Brandstiftung gegeben haben.

Oranienburg: Geldautomat aufgebrochen

Während der Öffnungszeiten einer Gaststätte in der Berliner Straße ist am Sonntagmorgen zwischen zwei Uhr und 7.30 Uhr ein Geldautomat gewaltsam geöffnet worden. Es wurden drei Geldkassetten entwendet; Schaden ca. 4.500 Euro.

 

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg