Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Klärschlammgegner laden zu Infoveranstaltung
Lokales Oberhavel Klärschlammgegner laden zu Infoveranstaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 26.02.2018
Eine Verbrennungsanlage von Klärschlamm (Symbolbild) ist bei Germendorf geplant. Quelle: Gertraud Behrendt
Anzeige
Germendorf

Wie das Aktionsbündnis Contra KVA (Klärschlamm-Verbrennungsanlage) der Bürgerinitiativen Germendorf, Leegebruch und Bärenklau informiert, lädt es alle interessierten Bürger zu einer ersten Informationsveranstaltung am 27. Februar um 19 Uhr in die Galerie Werkzeugbau ins Oranienwerk ein.

Informationen über aktuellen Stand der Planungen und vorgesehene Technologie im Allgemeinen

Auf der Veranstaltung soll über den gegenwärtigen Planungsstand der Klärschlammverbrennungsanlage berichtet werden, ebenso wie über die geplante Technologie der Anlage, mögliche Beeinträchtigungen für Mensch und Umwelt sowie Erfahrungsberichte zu vergleichbaren Anlagen in Deutschland.

Weiterhin wird das Genehmigungsverfahren, der gegenwärtige Stand sowie die Möglichkeiten der öffentlichen Beteiligung von Kommunen und Bürgern erläutert. Es wird die Möglichkeit geben, umfangreich Fragen zu stellen und mit dem Aktionsbündnis zu diskutieren.

Mitglieder der Bürgerinitiative machten am Montag im Rahmen der Hauptausschusssitzung in Oranienburg ihren Protest gegen die Anlage deutlich. Quelle: Ulrike Gawande

Klärschlammgegner erringen ersten Teilerfolg

Erst am Montag dieser Woche hatten die Klärschlammgegner einen ersten Teilerfolg errungen, als der Hauptausschuss in Oranienburg den Eilantrag des Ortsbeirats Germendorf, der eine Änderung des Bebauungsplan 6 „Ehemaliges Heinkelwerk West“ von einem Industrie- in ein Gewerbegebiet zur Folge haben soll, einstimmig empfahl (MAZ berichtete).

Von MAZonline

Nicht nur E-Autos, auch E-Motorräder sind im Kommen: Zwischen der Mecklenburgischen Seenplatte und Oranienburg soll Anfang März die Reichweite eines Elektro-Motorrades auf einer Bundesstraße getestet werden.

26.02.2018
Oberhavel Birkenwerder (Oberhavel) - 18-Jähriger hortet Waffenarsenal

Weil er in der Nacht zum Donnerstag in Birkenwerder bei einer Kontrolle davonlief, schauten sich die Polizisten einen 18-Jährigen genauer an. Der junge Mann war nicht nur mit einer Schreckschusswaffe und deutlich alkoholisiert unterwegs. In seiner Wohnung fand die Polizei zahlreiche weitere Waffen und Drogenutensilien.

26.02.2018

Ein junges Paar verliert seine Bergfelder Wohnung, lebt eine Zeit lang auf der Straße, wird von der Stadt in eine Notunterkunft untergebracht, erhält Hilfestellung von Freiwilligen – und bekommt die Krätze. Eine Geschichte aus dem Leben.

27.02.2018
Anzeige