Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Klubhaus-Diskussion ist vertagt
Lokales Oberhavel Klubhaus-Diskussion ist vertagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 30.09.2015
Anzeige
Kremmen

Eigentlich sollte am Mittwochabend im Kremmener Hauptausschuss über die Zukunft des Klubhauses am Marktplatz diskutiert werden. Die Sitzung ist allerdings kurzfristig am Vormittag abgesagt worden.

Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse hat einen wichtigen Auswärtstermin. „Es stehen im Moment zu viele Themen an“, sagte er am Mittag im Gespräch mit der MAZ. Im Augenblick stünde die Asylproblematik zu sehr im Vordergrund, „da brauchen wir jede Kapazität“. Es sei viel zu organisieren und zu besprechen. Das Klubhaus sei für Kremmen zwar wichtig, aber momentan liege die Priorität woanders.

Über einen neuen Termin für die Sitzung ist bislang noch nichts bekannt. „Es sind auch noch jede Menge Fragen offen“, so Sasse weiter. So sei die Verwaltung derzeit auf der Suche nach neuen Fördermöglichkeiten für den Klubhaus-Umbau. Wenn die Sitzung neu angesetzt wird, solle dann über Kosten, Nutzungs- und Fördermöglichkeiten diskutiert werden. Auf jeden Fall noch in diesem Jahr solle die Sitzung stattfinden.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Internationales Kunstprojekt in Birkenwerder - Traumbilder im Rathaus

Ein Herz, eine Taube, ein Handschlag. Es sind 120 symbolträchtige Bilder, die seit Dienstag im Foyer des Rathauses von Birkenwerder ausgestellt sind. Einwohner, Schüler und Asylbewerber haben auf kleinen Leinwänden ihre ganz persönliche Vision zum Thema „Träume“ gemalt.

02.10.2015

Von 1942 bis 1945 musste Leokadia Korzelska als junge Frau Zwangsarbeit im der AEG-Fabrik leisten. Sie war mit anderen Frauen in einem Lager untergebracht, mit Holzpantinen ging es jeden Morgen zur Arbeit. Die heute 92-Jährige wünsch sich, dass es nie wieder Krieg gibt.

02.10.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 29. September - Golf fährt auf Linienbus auf

Ein Golf ist am Montag auf der Veltener Straße zwischen Schönwalde und Bötzow auf einen Linienbus aufgefahren. Der Busfahrer hatte die Geschwindigkeit wegen einer Kehrmaschine vor ihm drosseln müssen. Das übersah der 86-jährige Golf-Fahrer und knallte mit seinem Wagen gegen den Bus. Die drei Fahrgäste des Busses bleiben unverletzt, der 86-jährige Mann wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus nach Hennigsdorf gebracht.

29.09.2015
Anzeige