Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Kommunalpolitiker verurteilen Straftaten

Nach Einbruch in Amtsverwaltung Kommunalpolitiker verurteilen Straftaten

Nach dem Einbruch in die Amtsverwaltung und dem Vandalismus im Zentrum von Gransee verurteilen jetzt der ehrenamtliche Bürgermeister und weitere Kommunalpolitiker in einer gemeinsamen Erklärung die Vorfälle in der Silvesternacht. Zeugen werden aufgefordert, sich zu melden.

Voriger Artikel
Immer nah an der Praxis
Nächster Artikel
Spuren im Schnee führten zum Fahrer

Einbrecher hatten sich Zutritt in die Räume der Amtsverwaltung verschafft.

Quelle: dpa

Gransee. Der ehrenamtliche Bürgermeister der Stadt Gransee, Mario Gruschinske, der Linke-Ortsverband Gransee und Gemeinden und der SPD-Ortsverein Gransee-Fürstenberg verurteilen jetzt die Vorfälle in der Silvesternacht in Gransee. In einer gemeinsamen Pressemitteilung heißt es: „Noch heute sind die Spuren von der Silvesternacht in und an der Amtsverwaltung und der Bushaltestelle am Kirchplatz zu sehen. In die Amtsverwaltung wurde eingebrochen.“

Dort seien Pyrotechnik gezündet beziehungsweise Wände beschmiert worden. Die Bushaltestelle am Kirchplatz wurde ebenfalls beschädigt und kann nicht mehr für die Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden. Diese Vorfälle seien für sie nicht hinzunehmen. „Daher rufen wir gemeinsam die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, zukünftig bei solchen Vorfällen sofort die Polizei zu rufen, damit die Täter auf frischer Tat ertappt oder zumindest Zeugenaussagen aufgenommen werden, die zur Ergreifung führen können.“

Für den konkreten Fall in der Silvesternacht werden weiterhin Zeugen um Hinweise gebeten.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg