Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Siegfried Mattner will’s nochmal wissen

Der Liebenwalder ist 71 und holte 424 Stimmen Siegfried Mattner will’s nochmal wissen

Eigentlich hatte sich Siegfried Mattner vorgenommen, es in den kommenden sechs Jahren ruhiger angehen zu lassen. Mit 71 Jahren gehört der Liebenwalder Politiker nicht mehr zu den Jüngsten, aber nach dem vorläufigen Endergebnis der Kommunalwahl in Liebenwalde steht fest: Mattner ist immer noch einer der beliebtesten Politiker.

Voriger Artikel
Sieg für Siegert
Nächster Artikel
„Landleben muss Zukunft haben“
Quelle: Robert Roeske

Liebenwalde. Satte 424 Stimmen, so viel wie kein anderer Kandidat, konnte Mattner auf sich vereinigen und war gestern immer noch überrascht von seinem Wahlsieg. „Damit habe ich nicht gerechnet. Eigentlich wollte ich mich etwas zurückziehen“, sagte er. „Aber mit diesem Wahlergebnis im Rücken bin ich bestärkt, etwas zu bewegen.“ Nicht nur bei der Wahl der Stadtverordneten, auch bei der Abstimmung über den Ortsbeirat in Liebenwalde, stand Mattner gestern nach der Auszählung auf dem ersten Platz (391 Stimmen). Künftig wird er also zwei Ämter inne haben und versuchen, die Stadt voranzubringen.

„Jetzt müssen wir schauen, was wir alles bewerkstelligen können“, so der Ruheständler a.D., der auch mit dem Posten als Ortsbeiratsvorsitzender liebäugelt. „Das muss alles noch geklärt werden.“ Etwas verwundert war der Wahlgewinner von der niedrigen Wahlbeteiligung in Liebenwalde. Diese lag bei 48,9 Prozent. „Es wäre besser, wenn wir 60, 65 Prozent erzielt hätten“, bilanzierte Mattner.

Sechs Gremien gewählt

Die neuen Ortsbeiräte in Liebenwalde

Die sechs Ortsbeiräte der Stadt Liebenwalde haben nach dem vorläufigen End ergebnis der Kommunalwahlen vom vergangenen Sonntag, 25.Mai 2014, folgende Zusammensetzung:

Neuholland: Bodo Klein (LGU), Ines Jacobs (LGU), Michael Kindler (LGU).

Liebenwalde: Ralf Landorff (SPD), Siegfried Mattner (DIE LINKE), Wolfgang Klose (DIE LINKE), Horst Giese (CDU), Olaf Schüler (CDU), Lothar Heideke (CDU), Willi Fechner (BfL).

Liebenthal: Wolfgang Raasch (LGU), Sigrid Clasen (LGU), Ramona Wurl (LGU).

Kreuzbruch: Joachim Hennicke (CDU), Dietmar Dessau, Frank Huwe (Einzelbewerber).

Hammer: Bernd Grünwald (CDU), Guido Pieterek (LGU), Denis Letzin (LGU).

Freienhagen: Werner Hopke (CDU), Roland Simon (BfL), Dietmar Hallmann (BfL).

Von Marcel Jarjour

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommunalwahl 2014


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg