Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kommunalwahl 2014 SPD bleibt knapp vor der CDU
Lokales Oberhavel Kommunalwahl 2014 SPD bleibt knapp vor der CDU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 26.05.2014
Quelle: Robert Roeske

+++ 1.56 Uhr: Vorläufiges Endergebnis +++

Puh, nun sind auch die letzen Stimmen ausgezählt. Wir verabschieden uns mit dem vorläufigen Endergebnis. Am Montag folgen Reaktionen und Analysen.

SPD

27,8 Prozent

DIE LINKE

19,4 Prozent

CDU

26,5 Prozent

GRÜNE/B 90

7,2 Prozent

FDP

3,1 Prozent

NPD

3,9 Prozent

BVB/FREIE WÄHLER

5,5 Prozent

LGU

1,1 Prozent

BB

1,2 Prozent

Die Unabhängigen

1,9 Prozent

PIRATEN

1,9 Prozent

EB Warmbrunn

0,4 Prozent

+++ 1.39 Uhr: Nur noch ein Wahlbezirk fehlt+++

Wahl zum Kreistag 2014 in Oberhavel - Zwischenergebnis
238 von 239 Wahlbezirke sind ausgezählt.
SPD 27,8% | CDU 26,5% | Die Linke 19,5% | Grüne 7,3% | BVB/Freie Wähler 5,5% | NPD 3,9% | FDP 3,1% | Piraten 1,9% | Die Unabhängigen 1,9% |  BB 1,2 % | LGU 1,1%
Wahlbeteiligung 39,3%

Im Löwenberger Land fehlt nur noch ein Stimmbezirk. Dort die SPD vor CDU und Linke.
Auch im Mühenbecker Land ist fast alles ausgezählt. Dort liegt ebenfalls SPD vor CDU und Linke.
Aus Hennigsdorf haben wir ein Endergebnis: Und auch hier - die SPD gewinnt (allerdings sehr überlegen) vor der CDU und der Linken.
Aus Oberkrämer haben wir weiterhin keine Daten. Aus Kremmen gibt es seit zwei Stunden keine neuen Erkenntnisse. Auch aus Oranienburg gibt es für das Stadtparlament derzeit noch kein Ergebnis.

+++ 1.25 Uhr: Wahlende in Glienicke +++

Das nächste Endergebnis erreicht uns aus Glienicke. Dort gewinnt die CDU knapp vor der SPD. Dahinter folgt die GBL.

+++ 1.12 Uhr: Im Amt Gransee +++

Ergebnisse aus dem Amt Gransee: In Großwoltersdorf gewinnt Ingo Utesch die Bürgermeisterwahl mit 72% mit Ines Alkewitz. Im Gemeinderat siegt die WG Großwoltersdorf vor der CDU. Im Gemeinderat in Sonnenberg gewinnt die WG Sonnenberg vor der FWG Schulzendorf. In Schönermark gewinnt haushoch die WG BI Schönermark vor Heinz Scherer. In Stechlin war es knapp: Die WG FFW / Menzer Bürger gewinnt vor der WG Heimatverein NG / DG.

+++ 0.54 Uhr: Gransee und Velten +++

Die Wahl zum Granseer Stadtparlament ist ausgezählt. Die CDU gewinnt vor der SPD und den Linken. In Velten gewinnt Pro Velten sehr deutlich. Mit Abstand liegen SPD und CDU dahinter.

+++ 0.46 Uhr: Erste Ortsbeiräte +++

Wir warten weiter auf die Ergebnisse aus den Ortsparlamenten und dem Kreistag. So lange haben wir ein paar Ortsberäte für Sie: In Flatow gewinnen die UWG/LGU und die Linke. Einzelbewerber Grap hat es nicht in den Ortsbeirat geschafft. In Staffelde holt die CDU alle drei Sitze. In Hohenbruch schaffen es UWG/LGU und SPD.

+++ 0.12 Uhr: Ergebnis aus Leegebruch +++

Aus Leegebruch erreicht uns das erste Endergebnis für das Gemeindeparlament. Die CDU gewinnt vor dem HGBV und der Linken. In Glienicke fehlt nur noch ein Stimmbezirk. Beim Kreistag warten wir noch auf drei Stimmbezirke.

+++ 23.11 Uhr: Kreistag: Endspurt

Kreistag: 209 von 239 Wahlbezirke sind ausgezählt.
SPD 28,3% | CDU 26,6% | Die Linke 19,1% | Grüne 7,0% | BVB/Freie Wähler 5,4% | NPD 4,2% | FDP 3,2% | Piraten 1,9% | Die Unabhängigen 1,9% | LGU 1,1%
Wahlbeteiligung 41,4%

Mehr zur Europawahl: http://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/Europawahl-2014

+++ 23.01 Uhr: Hennigsdorf: Viele Stimmen für Schulz +++

Bei der Wahl zum Hennigsdorfer Stadtparlament liegt momentan die SPD vorn. Die allermeisten Stimmen konnte bisher Bürgermeister Andreas Schulz für sich verbuchen - dabei kann er seinen Sitz in der SVV gar nicht antreten. Im Moment hat er auf der SPD-Liste einen Stimmenanteil von 74%.

+++ 22.39 Uhr: Wie läuft's in den Städten und Gemeinden? +++

Zwischenstände aus den Stadt- und Gemeindeparlamenten: Im Löwenberger Land liegt die SPD vor der CDU. In Hennigsdorf SPD vor den Linken. In Glienicke CDU vor SPD. Im Mühlenbecker Land CDU vor SPD. In Kremmen UWG/LGU vor CDU.

+++ 22.25 Uhr: Gransee: Gruschinske gewinnt +++

Mario Gruschinske (SPD) wird wohl neuer Bürgermeister in Gransee. Nach der Auszählung aller Stimmen liegt er laut vorläufigem Endergebnis mit 50,6% nur knapp vor Bernd Guth, der 49,4% erreichte. Die Wahlbeteiligung lag bei 44%.

+++ 22.07 Uhr: Kreistag: gut zwei Drittel ausgezählt +++

Kreistag: 168 von 239 Wahlbezirke sind ausgezählt.
SPD 28,0% | CDU 26,8% | Die Linke 19,6% | Grüne 6,6% | BVB/Freie Wähler 5,3% | NPD 4,3% | FDP 3,3% | Piraten 2,0% | Die Unabhängigen 1,9% | LGU 1,1%
Wahlbeteiligung 41,4%
Bei der Wahl zu den Stadt- und Gemeindeparlamenten liegt in Hennigsdorf die SPD momentan vorn, in Kremmen die UWG/LGU, im Mühlenbecker Land die CDU.

+++ 21.33 Uhr: Wer wird Bürgermeister in Gransee? +++

In Gransee wird auch ein neuer Bürgermeister gewählt. Es ist momentan ein knappes Rennen.
4 von 10 Stimmbezirken sind ausgezählt.
Mario Gruschinske (SPD) 51,3% | Bernd Guth 48,7%

+++ 21.24 Uhr: Auszählung in den Kommunen geht weiter +++

Die Internetseiten der Städte und Gemeinden in Oberhavel sind den Ansturm der Nutzer derzeit kaum gewachsen. In Oberkrämer und Kremmen läuft die Auszählung der Stimmen für das Gemeinde- und Stadtparlament. Dort sind erste Ergebnisse zu sehen. In Oberkrämer liegt die BfO vorn, in Kremmen derzeit die UWG/LGU.

+++ 21.02 Uhr: Kreistagswahl - Vorläufiges Zwischenergebnis +++

Kreistagswahl: 97 von 239 Wahlbezirke sind ausgezählt.
CDU 28,4% | SPD 27,4% | Die Linke 19% | NPD 4,5%| LGU 1,3% | Grüne 6,0% | Piraten 2,0% | FDP 3,2% | BVB/Freie Wähler 5,3%
Wahlbeteiligung 42,0%

+++ 20.59 Uhr: Europawahl ist ausgezählt +++

Die Europawahl 2014 in Oberhavel ist ausgezählt. Das vorläufige Endergebnis: SPD 28,7% | CDU 25,2% | Die Linke 16,9% | AfD 9,3% | Grüne 6,5% | NPD 2,6% | FDP 2,2% | Tierschutzpartei 1,9% | Familienpartei 1,8% | Piraten 1,8%
Wahlbeteiligung: 47,2%

https://www.oberhavel.de/wahl/EU/2014/EU_14.html

+++ 20.15 Uhr: Kreiswahlleiter: Alles lief rund +++

Laut Rudi Mießner, dem Wahlleiter in Oberhavel, verliefen die Wahlen bislang ruhig. Ein kleines Problem gab es in Oranienburg. Dort dachte ein Mann, er dürfe nicht wählen. Doch das sei schnell gelöst gewesen, so Mießner.

+++ 19.49 Uhr: Viele Seiten nicht erreichbar +++

Das Interesse an den Ergebnissen der Kommunalwahl ist groß. Die meisten Seiten der Städte und Gemeinden in Oberhavel nicht momentan nicht erreichbar, weil sie überlastet sind.

+++ 19.47 Uhr: Die ersten Ergebnisse +++

Inzwischen liegen die ersten Ergebnisse aus Oberhavel vor.

Europawahl: 110 von 239 Wahlbezirke sind ausgezählt.
SPD 28,5% | CDU 26,1% | Die Linke 17,5% | AfD 8,6% | Grüne 5,6% | NPD 3,3% | Familienpartei 2,0% | Tierschutzpartei 1,9% | Piraten 1,9% | FDP 1,7%
Wahlbeteiligung: 40,5%

Kreistagswahl: 5 von 239 Wahlbezirke sind ausgezählt.
CDU 31,1% | SPD 27,2% | Die Linke 20,5% | NPD 4,9%| LGU 4,3% | Grüne 4,1% | Piraten 3,0% | FDP 2,6% | BVB/Freie Wähler 2,2%
Wahlbeteiligung 49,9%

 

+++ 18 Uhr, Jetzt geht es ans Auszählen +++

Die Auszählung beginnt im Oranienburger Runge-Gymnasium. Quelle: Robert Roeske
Viele Oranienburger haben per Briefwahl abgestimmt. Im Schloss geht es jetzt ans Auszählen. Quelle: Robert Roeske

+++ 18 Uhr, Die Wahllokale sind geschlossen +++

Hier das vorläufige Zwischenergebnis für die Europawahl aus Oberhavel: https://www.oberhavel.de/wahl/EU/2014/EU_14.html

+++ 16 Uhr, Mit Frauchen ins Wahllokal +++

In den meisten Wahllokalen waren Hunde verboten und mussten draußen auf ihre Besitzer warten. In Zehlendorf durften die Vierbeiner ihre Herrchen und Frauchen zum Urnengang begleiten.

Zehlendorf Quelle: Robert Roeske

+++ 15.30 Uhr, Wählen in Birkenwerder +++

Birkenwerder Quelle: Robert Roeske

+++ 14 Uhr, Kommunalwahl in Oberhavel +++

Bis 14 Uhr hatten bereits 24 Prozent aller Wahlberechtigten in Oberhavel ihre Stimme abgegeben. Die MAZ war in den Wahllokalen des Landkreises unterwegs.

Wahlberechtigte aus insgesamt 239 Stimmbezirken in Oberhavel können ihre Stimmen für das EU-Parlament in Straßburg, den Kreistag Oberhavel, ihre jeweilige Stadtverordnetenversammlung oder Gemeindevertretung abgeben. Bis 14 Uhr hatten bereits 24 Prozent aller Wahlberechtigten in Oberhavel ihre Stimme abgegeben.

+++ Allgemeine Informationen zum Wahlsonntag +++

Gemessen an der Stimmenzahl lohnt sich der Sonntagsausflug ins Wahllokal in Oberhavel dieses Mal richtig. Bis zu zehn Kreuze darf jeder Wähler verteilen, bis zu vier Parlamente kann er dort dieses Mal wählen. Die MAZ hat hier noch einmal die wichtigsten Informationen zur Wahl am Sonntag auf einen Blick zusammengefasst. Am Tag der Wahl laufen die vorläufigen Endergebnisse im MAZ-Wahlticker für die einzelnen Landkreise ein und können für Oberhavel unter www.MAZ-online.de/kw2014-ohv  aktuell abgerufen werden.

Zettelwirtschaft am Wahlsonntag

Die Kandidaten der vier Stimmbezirke bei der Kreistagswahl stehen auf einem beigefarbenen Stimmzettel in Din-A2-Format. Die Stimmzettel für die Stadt- und Gemeindevertretungen sind rosa. Die Ortsbeiräte werden auf grünen Zetteln angekreuzt, der Bürgermeister auf orangefarbenen.

Bei der Auszählung aller 239 Stimmbezirke in Oberhavel wird mit der Europawahl begonnen. Danach folgen Kreistag, dann Kommunalparlamente, zuletzt die Ortsbeiräte. Mit ersten Ergebnissen zur Europawahl rechnet Kreiswahlleiter Rudi Mießner frühestens um 18.30 Uhr. Vorläufige Endergebnisse zur Kommunalwahl könnten gegen Mitternacht vorliegen.

Am Dienstag, 27. Mai, um 17 Uhr verkündet der Wahlausschuss das offizielle Endergebnis. Die konstituierende Sitzung des neuen Parlaments findet am 23.Juni statt.

Wer Zwischenstände bei Europa- und Kreistagswahlen im Internet verfolgen will, kann dies etwa auf dem Wahlportal des Landkreises Oberhavel (http://www.oberhavel.de/Politik-Verwaltung/Wahlen/Wahlen-aktuell).

Kommunalwahl 2014 SPD bleibt stärkste Fraktion im Kreistag - Knappe Wahlergebnisse in Oberhavel

Oranienburg hat gewählt: Bei der EU-Wahl liegt die SPD vorn, bei der Kreistagswahl die CDU. Das Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss steht für den gesamten Kreis und die Entwicklung des Wahlabends.

26.05.2014
Kommunalwahl 2014 SPD gewinnt die Europawahl - Oberhavel hat gewählt

Um 20.59 Uhr verkündete der Kreiswahlleiter das vorläufige Endergebnis aus Oberhavel zur Europawahl. Die SPD erhielt mit 22.371 Wählerstimmen einen Anteil von 28,7 Prozent und geht somit als Sieger aus einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit der CDU hervor.

26.05.2014
Kommunalwahl 2014 Kneipe, Kantine, Schloss: Ungewöhnliche Orte für die Stimmenabgabe - Wahlzettel statt Wahlessen

Die Kreisstadt hat ein richtiges Wahllokal: Im Stimmbezirk 003 geben die Bürger ihre Stimme in der Gaststätte „Tiergarten“ ab. Auch in Neulöwenberg steht mit dem Restaurant „Charlottenhof“ ein Wahllokal mit Thekenanschluss zur Verfügung. Das hochamtliche Wahlrecht muss also nicht in staubtrockenen Amtsstuben, in Schulen oder Kitas wahrgenommen werde

23.05.2014