Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Konzertfans stürmten die Kulturschmiede
Lokales Oberhavel Konzertfans stürmten die Kulturschmiede
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 11.07.2016
Die Gruppe „Five Pints per Mile“. Quelle: Helga Müller-Schwartz
Anzeige
Schwante

Die „Schlechtwetterkarten“ für das „Irishcountryfolkrockblues-Konzert“ der Gruppe „Five Pints per Mile“ („fp/m“) waren schon lange ausverkauft. Petrus hatte aber ein Einsehen, und das Konzert konnte open Air stattfinden.

Die „fp/m“-Fans stürmten den Hof der Schwantener Kulturschmiede, kaum dass die Pforten geöffnet wurden. Bei Storchenflug und lauen Winden, ließen sich mehr als 120 Menschen von der Musik mitreißen und sangen mit bei Songs wie „Derry“, „Mrs. Robinson“ oder „Dirty Old Town“. Da die Gruppe an diesem Abend unerwartet ohne ihren Schlagzeuger kam, musste sie improvisieren.

Der Schmiede-Hof war voll. Quelle: Helga Müller-Schwartz

Die Freunde der Kulturschmiede bauten aus Holzpaletten eine niedrige Bühne und befestigten daran mittig ein Mikrofon. Micky, Hauptsänger und Gitarrist, stampfte den Rhythmus ein, unterstützt von dem Geiger Pete und manchmal auch von Franky, der virtuos auf seinen Mundharmonikas orgelte. Die beiden spielen auch Gitarre. Irisches Bier und Whiskey flossen in Strömen.

Alle belegten Brötchen wurden verputzt, denn Schmiedechef Dieter Blumberg bat die Zuhörer, kräftig zuzulangen. Der Erlös diene dem Kauf einer neuen Videokamera zur Storchenbeobachtung auf dem Schmiedeschornstein. Die alte hat ihren Geist aufgegeben. Auch Spenden werden gerne angenommen.

Von Helga Müller-Schwartz

Seit einigen Wochen nun ist das neue altersgerechte Wohnheim in Vehlefanz in Betrieb – in die Alte Schule zog wieder Leben ein. Am Sonnabend gab es ein Kennenlernfest. Die Bewohner konnten sich unterhalten, aber es ging auch darum, ihnen Vehlefanz näher zu bringen.

11.07.2016

Da er keinen anderen Ausweg aus seiner finanziellen Misere sah, überfiel ein 56-Jähriger aus Wandlitz vier Netto-Märkte in Schildow, Wandlitz und Berlin sowie einen Drogeriemarkt. Vor dem Landgericht Neuruppin war er umfänglich geständig. Laut Gutachter ist der Angeklagte für seine Taten voll verantwortlich. Ein Urteil wird für Donnerstag erwartet.

14.07.2016
Oberhavel Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermitteln - Mietstreit? 75-Jährige in Glienicke getötet

Schweres Verbrechen in Glienicke/Nordbahn (Oberhavel): Eine 75 Jahre alte Frau ist am Montag auf dem Hof eines Mehrfamilienhauses getötet worden. Die Polizei hat bereits kurz danach einen Tatverdächtigen festgenommen. Ein Nachbar berichtet von einem seit Jahren schwelenden Mietstreit.

11.07.2016
Anzeige