Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Ade gelbe Säcke – willkommen gelbe Tonnen!
Lokales Oberhavel Ade gelbe Säcke – willkommen gelbe Tonnen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 14.03.2019
Im Kreistag wurden am Mittwochabend zum letzten Mal vor den Kommunalwahlen Beschlüsse gefasst. Quelle: Bert Wittke
Oranienburg

Die Tage der gelben Säcke sind gezählt. Zum 1. Januar 2020 wird die Sammlung von gebrauchten Leichtverpackungen in Oberhavel auf gelbe Tonnen umgestellt. Dafür hat der Kreistag in seiner Sitzung am Mittwochabend mit großer Mehrheit plädiert. Von 47 anwesenden Kreistagsmitgliedern stimmten 44 für den Wechsel. Außerdem wurden eine Gegenstimme und zwei Enthaltungen gezählt.

Änderungsantrag der FDP abgelehnt

Zuvor war ein Änderungsantrag der FDP mehrheitlich abgelehnt worden. Die Liberalen hatten vorgeschlagen, mit der Umstellung von Säcken auf Tonnen eine Wertstofftonne einzuführen, die auch mit stoffglöeichen Nichtverpackungen wie etwa Kleiderbügel, Blumenübertöpfe oder kaputtem Plastikspielzeug befüllt werden darf. Das, so machte Dezernent und Vize-Landrat Egmont Hamelow (CDU) deutliche, würden die gesetzlichen Rahmenbedingungen gegenwärtig nicht hergeben und entspreche auch nicht den Festlegungen Abfallwirtschaftskonzeptes des Kreises Oberhavel. Es ist davon auszugehen, dass die Entsorgung der gelben Tonnen, um die sich auch die Abfallwirtschafts-Union Oberhavel GmbH (Awu) bewerben wird, noch im April ausgeschrieben wird.

Kreis übernimmt 76 Kilometer Landesstraßen

Zu Beginn des Kreistages war bereits ein weiterer weitreichender Beschluss gefasst worden. Mit 41 Ja-Stimmen – bei sieben Gegenstimmen – sprachen sich die Kreispolitiker für den Abschluss einer Rahmenvereinbarung aus, wonach 76 Kilometer Landesstraßen zu Kreisstraßen herabgestuft werden. Dabei handelt es sich überwiegend um Straßen, die sanierungsbedürftig sind, die das Land aber in das sogenannte Grüne Netz geschoben hatte und die folglich in den kommenden Jahren nicht instandgesetzt worden wären. Der Kreis als neuer Baulastträger erhält dafür jetzt rund 14 Millionen Euro vom Land, die er nach eigenem Dafürhalten einsetzen kann.

Von Bert Wittke

Das Softwareunternehmen „Sinfonie“ aus Hennigsdorf wurde kürzlich als „Bester Arbeitgeber Berlin/Brandenburg 2019“ zertifiziert. Darauf ausruhen will man sich jedoch nicht. Wie aber kommt man überhaupt zu solch einer Auszeichnung?

16.03.2019

Die Gemeinde hat eine neue Richtlinie zur Förderung der Kindertagespflege im Löwenberger Land beschlossen. Dies soll helfen, die Betreuungskapazitäten in der Gemeinde weiter auszubauen.

13.03.2019

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch am Donnerstag mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

13.03.2019