Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Kremmen: Umsonst und draußen
Lokales Oberhavel Kremmen: Umsonst und draußen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 20.08.2015
Altes Handwerk kommt im Scheunenviertel Kremmen nicht zu kurz. Quelle: FotoS (2): ulrike gawande
Anzeige
Kremmen

Das beliebte Fest „Feuer und Flamme“ im historischen Scheunenviertel von Kremmen feiert am kommenden Sonnabend, 22. August, sein fünfjähriges Bestehen. „Wir sind so etwas wie ein alternatives Kiezfest“, erklärt der Initiator Andreas Dalibor, der in den 1990er-Jahren aus Berlin nach Kremmen kam, „weniger kommerziell als beispielsweise das Erntefest.“

Trotzdem wird den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten. „Alles wird aus eigener Kraft organisiert. Unterstützt zwar von Sponsoren wie dem Spargelhof, aber nur durch die ehrenamtliche, gemeinsame Arbeit vieler Helfer ist so ein Fest möglich“, sagt Veranstalter Dalibor stolz. Daraus ergäbe sich eben auch die ganz be­sondere Atmosphäre dieses Umsonst-und-draußen-Festes .

Gestartet wird am Samstag um 11 Uhr mit einem Trödelmarkt. Später soll dann die „Feuer-und Flamme-Torte“ angeschnitten werden. Ein letztes Abschiedsgeschenk der „Süßen Scheune“, die im Juli ihre Pforten geschlossen hat. (MAZ berichtete) Alle anderen Scheunen haben während des Festes ihre Tore geöffnet.

Um 13 Uhr lassen Kinder bunte Luftballons zu einem Wettflug in die Lüfte steigen. Die Pferde von Dörthe Schwarz aus der Zwergenwerkstatt Beetz warten auf streichelnde Hände. Die Wikingerkampfgruppe in ihren Vollkontakt-Kampfshows auf neugierige Zuschauer. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Um 16 Uhr wird es politisch-kulturell, wenn Moderator Robert Tiesler neben dem Kremmener Bürgermeister sowie Landrat Ludger Weskamp auch Künstler wie die Ziethener Sängerin Petra Kleinke auf der Bühne begrüßen wird. Auch die Bläser aus Kremmen, die Kulturranzen aus Beetz und Feuerspucker werden zum Fest erwartet. Jedoch sei immer Raum für weitere spontane Bühnenaktionen. Eine acht mal fünf Meter große, fahrbare Bühne werde für das Fest geschweißt, erklärt Andreas Dalibor, stehe aber anschließend auch für andere Kremmener Veranstaltungen zur Verfügung.

Höhepunkt des Fest ist das abendliche Rock-Open-Air mit den Kicker Dibs, den Roxters und Dalibors Roadshow. Das abschließende musikalische Feuerwerk müsse in diesem Jahr jedoch vermutlich wegen der Trockenheit auf das Kürbisfest verschoben werden.

Von Ulrike Gawande

Die Familienberatungsstelle Zehdenick erhielt am Donnerstag einen Scheck über 2500 Euro der Krombacher Brauerei. Mit dem Geld soll unter anderem Therapiematerial für die Einrichtung angeschafft werden.

23.08.2015

Davon musste Christa Müller unbedingt ein Foto machen: In ihrem Garten in Beetz fand sie eine mutierte Fingerhut-Pflanze. Der Stil war merkwürdig breit, die Blüten zweifarbig. „Echt originell“, fand sie das und brachte das Foto gleich zur MAZ. Als Erinnerung – denn die Pflanze selbst ist schon wieder vertrocknet.

23.08.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 20. August - 51-Jähriger verprügelt Ex-Partnerin

Ein Beziehungsstreit ist am Mittwochabend in Zehdenick ausgeartet. Ein 51-Jähriger schlug seine ein Jahr jüngere Ex-Partnerin in der gemeinsamen Wohnung zweimal mit der Faust ins Gesicht und drohte ihr mit dem Tod. Die Polizei nahm den stark alkoholisierten Mann in Gewahrsam.

20.08.2015
Anzeige