Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Am Sonntag steigt zum 50. Mal das Pfingstfest
Lokales Oberhavel Kremmen Am Sonntag steigt zum 50. Mal das Pfingstfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:18 19.05.2018
Sabine Brand kommt mit Band zum 50. Pfingstfest nach Staffelde. Quelle: privat
Anzeige
Staffelde

Jubiläum in Staffelde. In dem Kremmener Ortsteil wird am Sonntag, 20. Mai, das 50. Pfingstfest gefeiert. „Das Highlight wird am Abend der Auftritt von Sabine Brand und Band sein“, sagte Ortsvorsteher Heino Hornemann am Mittwoch.

Er ist 43, und deshalb konnte er natürlich noch nicht bei allen Pfingstfesten dabei sein. „Aber ich denke, mehr als die Hälfte davon habe ich erlebt“, erzählte er. „Das ist ja auch immer ein Treffpunkt für Jung und Alt. Auch viele, die eigentlich schon weggezogen seien, kommen zum Fest wieder. Ob die Zukunft des Festes gesichert ist, werde immer von Jahr zu Jahr entschieden. „Die Kosten sind extrem gestiegen“, sagte Heino Hornemann. Gerade für Live-Musik müsse man mehr bezahlen, aber auch solche Dinge wie eine Hüpfburg sei nicht ganz so preiswert zu haben. „2000 Euro sind da am Ende ganz schnell weg.“

Los geht es am Pfingstsonntag um 11 Uhr auf dem Platz am Alten Dorfkrug. Dann spielen die Original Märkischen Musikanten. Ein Kinderprogramm startet um 14 Uhr. Der Reitverein Staffelde ist mit den Voltigierkindern vor Ort, die Naturkita sorgt für ein kleines Programm, die Kita „Räuberhöhle“ kommt mit Schmink- und Bastelangeboten. Außerdem ist eine Kochvorführung geplant. Auch die Leute vom Angelverein machen mit, bei ihnen können die Festbesucher eine Angel gezielt an bestimmte Stellen werfen und etwas gewinnen. Sabine Brand und Band treten gegen 20 Uhr auf, für die Musik sorgt außerdem der Kremmener DJ Smily. Ein Tanzabend für alle Generationen.

„Das ist ein reines Ortsfest, viele Leute von hier sind daran beteiligt“, sagte Ortsvorsteher Heino Hormann. Er hofft auf gutes Wetter und viele Gäste.

Von Robert Tiesler

Am 22. März gab es in der Kremmener Stadtverordnetenversammlung eine Missbilligung für die Verhaltensweise von Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) in der Turnhallen-Angelegenheit. Doch das Thema steht am Donnerstag noch mal auf der Tagesordnung.

18.05.2018

Dass der neue Amalienfelder Spielplatz eventuell auf einem Grundstück an der Landesstraße 170 gebaut wird, sorgte für Kritik. Nun ist klar: Er entsteht am Eichenweg – allerdings wird das noch ein bisschen dauern.

18.05.2018

Motorradunfall in Sommerfeld. Zusammenstöße in Oranienburg, Summt, Birkenwerder und Fürstenberg. In Oranienburg, Zehdenick und Marwitz waren Alkohol und Drogen im Spiel, und in Zootzen und Oranienburg gab’s Zoff. Das alles und mehr im Polizeibericht vom 14. Mai 2018.

17.05.2018
Anzeige