Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Bauarbeiten im Ziegeleiweg dauern drei Monate
Lokales Oberhavel Kremmen Bauarbeiten im Ziegeleiweg dauern drei Monate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 12.07.2018
Bauarbeiten – Symbolbild. Quelle: Fotolia
Kremmen

Wie die Kremmener Stadtverwaltung mitteilt, sollen die ersten Bautätigkeiten im Ziegeleiweg in Kürze beginnen. Die geplanten Bauarbeiten sollen etwa drei Monate dauern.

Für die Arbeiten werden die Fahrbahnen teilweise komplett gesperrt. Für die Anwohner des Ziegeleiweges 1 und 6 bis 23 sowie An der Mühle 45 wird die Zuwegung zu ihren Grundstücken gesichert sein. Allerdings würden Änderungen in der Verkehrsführung nicht ausbleiben. Umleitungen sollen jedoch nur so lange wie nötig eingerichtet werden, heißt es in einer Mitteilung an die Anwohner. Sollte es zu kurzen Behinderungen kommen, gibt die Baufirma vorher Informationen weiter.

Zunächst werden die Versorgungsleitungen, also Gas, Wasser, Abwasser und Strom, im unbefestigten Teil der Ziegeleiweges verlegt. Dort wird eine Baustraße angelegt. Die Zuwegung über die Straße An der Mühle soll während des Bauabschnittes offen bleiben. Bei den Arbeiten im unbefestigten Teil der Straße An der Mühle wird die Zuwegung über dien Ziegeleiweg möglich sein. Allerdings werde es unmöglich sein, während der Arbeiten die Straßenbeleuchtung aufrecht zu erhalten. Während der kompletten Bauzeit falle sie in den unbefestigten Bereichen des Ziegeleiweges und An der Mühle aus. Die Verwaltung bittet die Anwohner, sich darauf einzustellen. Überhaupt bitten die Verwaltung, der Investor und die Baufirmen um Verständnis für die Unannehmlichkeiten während der Bauzeit. Alle Beeinträchtigungen sollen so gering wie möglich gehalten werden.

Von MAZonline

Der Fahrer war zu schnell, die Straße zu nass: Das Auto eines jungen Mannes kam deshalb von der Straße ab und rauschte die Böschung hinunter.

12.07.2018

Einsatz für die Feuerwehr im Gewerbegebiet Orion bei Kremmen. Aus einem beschädigten Behälter lief eine giftige Flüssigkeit aus. Es musste zunächst Rücksprache gehalten werden, bevor etwas unternommen werden konnte.

12.07.2018

Bei der Feuerwehr in Sommerfeld herrscht immer noch Fußball-WM-Fieber. Am kommenden Wochenende können sich Interessierte dort die beiden Finalspiele ansehen.

12.07.2018