Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Das „Digimobil“ kommt nach Oberhavel
Lokales Oberhavel Kremmen Das „Digimobil“ kommt nach Oberhavel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 09.02.2019
Das Pilotprojekt „Digimobil“ startete am Mittwoch in Wittenberge. Darin können sich alle Bürger per Videochat zum Thema Verbraucherschutz beraten lassen. Insgesamt stehen 18 Orte auf der Route. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Oberhavel

Mit einem Pilotprojekt testet die Verbraucherzentrale innovative Möglichkeiten der digitalen Beratung im ländlichen Raum. Am Mittwoch haben Stefan Ludwig, Minister der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz und Christian A. Rumpke, Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Brandenburg, das Spezialfahrzeug in Wittenberge feierlich in Betrieb genommen. In den kommenden Wochen wird das „Digimobil“ auch an vier Standorten im Norden Oberhavels einen Stopp einlegen und per Videochat beraten. Eine Servicekraft im Mobil weist in die Technik ein und steht jederzeit für Fragen zur Verfügung.

In Oberhavel an vier Tagen

Zu folgenden Terminen ist das Mobil jeweils von 10 bis 12 Uhr in Oberhavel präsent: Am Dienstag, 12. Februar in Gransee, Hof der Amtsverwaltung, Baustraße 56, am Donnerstag, 14. Februar in Fürstenberg, Markt 1, direkt vor dem Rathaus, am Dienstag, 19. Februar in Zehdenick, Am Markt 11, direkt am Rathaus und am Montag, 4. März in Kremmen, Am Markt 6, vor der Drogerie/Parfümerie.

Unabhängige Verbraucherberatung

Die Verbraucherzentrale Brandenburg bietet unabhängige Verbraucherberatung, -information und -bildung zu zahlreichen Themen. Im „Digimobil“ können sich Verbraucherinnen und Verbraucher mit modernster Technik per Videochat mit einem Berater der Verbraucherzentrale Brandenburg verbinden lassen. Bürgerinnen und Bürger in den ländlichen Regionen können so ein breites Beratungsspektrum von Verträgen & Reklamation, Digitalem & Telekommunikation, über Finanz- & Versicherungsrecht, Reise & Freizeit, Lebensmittel & Ernährung, Energie, Bauen & Wohnen bis hin zum deutsch-polnischem Verbraucherrecht in Anspruch nehmen.

Informationen zum Projekt, Bilder vom Fahrzeug sowie den Tourenplan finden Sie unter: www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/digimobil

Von MAZonline

Für Frauen und für Männer: Seit 20 Jahren ist Margareta Ganschow Kremmens Gleichstellungsbeauftragte. Einmal im Monat finden im Rathaussaal Gesprächsrunden statt, die aber alles andere als ernst sind. Am Mittwoch ging es um das Rhinluch.

06.02.2019

In der Debatte um den neuen Kremmener Feuerwehr-Standort meldet sich Heidi Sommer zu Wort. Die stellvertretende Ortsvorsteherin kritisiert, dass das Veto des Ortsbeirates durch die Stadtverordneten übergangen worden sei.

06.02.2019

Auch 2019 soll es in Kremmen wieder einen Bürgerhaushalt geben. In diesem Jahr sind allerdings schon mehr Ideen bei der Verwaltung eingegangen wie in den Vorjahren.

06.02.2019