Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Energiestammtisch: Ideen für ein Carsharing
Lokales Oberhavel Kremmen Energiestammtisch: Ideen für ein Carsharing
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:39 22.09.2018
Gibt es bald Carsharing auf dem Land? Quelle: Daimler AG
Kremmen

Das Thema Carsharing in Kremmen und Oberkrämer wird momentan diskutiert. „Ein paar Leute aus dem Kremmener Energiestammtisch haben sich heftig gestritten“, sagt Mitinitiator Reiner Tietz. „Geht Carsharing überhaupt auf dem flachen Lande?“ Anderswo funktioniere es, „und auch wir wollen doch beginnen, modern – elektrisch – zu fahren, und nicht immer nur mit dem eigenen Auto. Auch die, die bisher kein eigenes Auto haben, sollten diese Möglichkeit haben“, so Reiner Tietz weiter. Es geht um das Mieten oder teilen von Autos.

Die Idee des Energiestammtisches sieht so aus: „Zunächst wird ein Wagen zur Nutzung bereitgestellt, ab Oktober von der Firma Energieinsel in Vehlefanz. Auch in Schwante gibt es bei Sven Geitmann ein Auto zu mieten. Zu betanken wären die Wagen dort oder bei der Bäckerei Plentz in Schwante. Auch auf dem Spargelhof ist eine Möglichkeit in Arbeit und auf dem Kremmener Marktplatz geplant“, erläutert der Stadtverordnete. Mitglied im Club könne man für 5 Euro im Monat werden, wovon die Box für die Übergabe und die Nutzung der Software finanziert werden solle. Die laufenden Kosten könnten durch eine Nutzungspauschale von 3,50 Euro pro Ausleihstunde gedeckt werden. Wie das speziell ablaufen soll, stehe unter www.kremmen-energie.de, im Menü Carsharing. Reiner Tietz ruft dazu auf, sich zu melden, wenn man Vorschläge und Hinweise habe.

Kontakt per E-Mail: carsharing@teege.de

Von MAZonline

In Birkenwerder sind am Freitagabend erstmals die Ehrenpreise für Toleranz und Zivilcourage des Landkreises Oberhavel vergeben worden. Sie gingen nach Velten und Groß-Ziethen.

21.09.2018

In einer Sitzung mehrerer Ausschüsse in Kremmen ging es am Donnerstagabend um die ganz großen Finanzbrocken der Stadt. Wie geht es weiter mit der Kita, Feuerwehr, dem Klubhaus, der Schule und dem Asylbewerberheim? Bürgermeister Busse informierte über Konzepte.

21.09.2018

Sandstürme behindern den Verkehr. Die Polizei hat bereits eine Verkehrswarnung für die A24 bei Kremmen herausgegeben. Auch erste Bäume drohen umzustürzen.

21.09.2018