Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Hunde auf der Autobahn
Lokales Oberhavel Kremmen Hunde auf der Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 01.05.2018
Hunde liefen auf der A10 herum. Quelle: Julian Stähle
Oberhavel

„Achtung, Tiere auf der Fahrbahn“: So hieß es am Montagabend auf der A10 zwischen dem Dreieck Havelland und der Abfahrt Oberkrämer. Hier liefen zwei große streunende Hunde auf allen Fahrspuren hin und her. Drei PKWs konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und ausweichen und krachten ineinander. Alle Insassen blieben zum Glück unverletzt, erlitten jedoch einen Schock.

Die alarmierte Feuerwehr kesselte die Tiere anschließend auf einem Feld rechts neben der Autobahn ein. Quelle: Jukian Stähle

Die alarmierte Feuerwehr kesselte die Tiere anschließend auf einem Feld rechts neben der Autobahn ein, wobei zwei der Männer von den Hunden gebissen und verletzt wurden. Sie mussten vom Rettungsdienst ärztlich versorgt werden. Ein Tierarzt brachte die Hunde anschließend in ein Tierheim.

Von MAZonline

In Amalienfelde soll in diesem Jahr ein neuer Spielplatz gebaut werden. Am Eichenweg? Doch nach der Absage durch die Oberhavel-Bauordnungsbehörde muss wohl ein neuer Standort gesucht werden. Darum ging es am Montagabend im Kremmener Ortsbeirat.

04.05.2018

Im Kremmener Ortsbeirat ging es am Montagabend um die gesperrte Schulsporthalle. Die stellvertretende Ortsvorsteherin Heidi Sommer geht davon aus, dass der Schulstandort eine zweite Turnhalle benötigt, nur ein neuer Raum reiche nicht aus.

04.05.2018

„Mülleimer“ Park: Jugendliche verwüsten den Platz am Denkmal. Täglich wird dort mittlerweile gesäubert. Das Team wird langsam sauer. Bürgermeister Sebastian Busse bietet Gespräche mit der Jugend an und will Lösungen finden.

03.05.2018