Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Friseur, Kaffee und Kuchen in einem
Lokales Oberhavel Kremmen Friseur, Kaffee und Kuchen in einem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 08.11.2018
Diana Bielicke (li.) hat im Scheunenviertel ein Friseurgeschäft eröffnet. Andrea Kierszlan ist eine von vier Mitarbeiterinnen. Quelle: Enrico Kugler
Kremmen

Erst ab zum Friseur und dann mit schöner Frisur einen leckeren Kaffee trinken. Kein Problem – auch, wenn es mal wieder regnet. Im Scheunenviertel hat jetzt ein Friseur samt Café aufgemacht. Beides wird von Diana Bielicke (45) aus Kremmen betrieben. „Es war schon immer ein Traum von mir, in einer Scheune einen Laden zu haben“, sagt Diana Bielicke. Und als die Scheune neben der bekannten Hochzeits- und Eventscheune frei wurde, hat die Friseurmeisterin zugegriffen. Rechts in der ehemaligen Gasthaus-Scheune hat sie ihren Friseurladen eingerichtet und links ist das Cafè.

Ein Grund für den Umzug war auch, dass ihr Geschäft in der Dammstraße 28 mit nur 50 Quadratmetern zu klein geworden ist – im verflixten 7. Jahr hat sie darum die Koffer gepackt. „Wir sind inzwischen auf vier Mitarbeiterinnen angewachsen und freuen uns über einen wachsenden Kundenstamm“, sagt Diana Bielicke. Sogar aus Berlin sollen Leute zu ihr kommen.

Gleich neben der Hochzeits- und Eventscheune hat sie ihren Laden

Wie die meisten Friseure hat sie mal ganz klein angefangen. „Nach meiner Lehre 1993 habe ich zuerst als mobile Friseurin gearbeitet. Zwischendurch hatte ich bei mir Zuhause auch einen kleinen Laden, nur 7 Quadratmeter groß“, sagt Diana Bielicke. Als dann die Kinder geboren wurden, legte sie die Schere vorläufig aus der Hand und jobbte in einem Café. „Damals entstand auch der Wunsch, ein Cafè mit einem Friseurladen aufzumachen“, sagt sie.

Per Abendschule schiebt sie später den Friseur-Meister nach. „Das war eine stressige, aber schöne Zeit“, erinnert sich Diana Bielicke. „Tagsüber habe ich ab 7 Uhr morgens meine Kunden frisiert und abends von 18.30 bis 22.45 Uhr die Schulbank gedrückt. Aber ich habe alle Prüfungen gleich bestanden.“

Seit Sommer wurde die Scheune zum Friseur und Café umgebaut

Im Zuge der Meisterprüfung ist sie nun auch fit in der Buchhaltung und -Führung, kennt sich im Zivil-Recht aus.

Tochter Janis Bielicke hilft am Wochenende im Café aus – Oma Marlies backt den Kuchen. Quelle: Enrico Kugler

In ihrem Groß-Projekt „Scheune“ war seit dem Sommer Umbauen angesagt. Da musste zwischen Café und Friseur eine Trennwand gezogen, Anschlüsse für die Waschbecken gebaut werden. Das Café´ will sie erstmal im Familienbetrieb betreiben. „Meine Mutti Marlis backt frische, leckere Kuchen wie russischen Zupfkuchen und am Wochenende, wenn viel Betrieb ist, hilft meine Tochter Janis noch mit“, sagt Diana Bielicke. Noch öffnet sie beide Läden jeden Tag. „Viele Leute haben immer gesagt, dass es schade ist, dass im Scheunenviertel nur am Wochenende was los ist. Das wollte ich ändern“, sagt sie. Ab nächste Woche will sie sich und ihrer Familie aber doch wenigstens einen freien Tag im Café gönnen. „Ich werde das Café wohl montags schließen“, sagt Diana Bielicke. Aber von dienstags bis freitags bleibt das Café von 11 bis 17 Uhr offen sein, am Wochenende (und Feiertags) von 13 bis 17 Uhr.

Von montags bis sonnabends kann man zum Friseur gehen

Der Friseurladen bleibt wie bisher von montags 12 bis 18 Uhr, dienstags von 8 bis 20 Uhr, mittwochs bis freitags von 8 bis 18 Uhr und sonnabends von 8 bis 13 Uhr offen.

„Wir haben ja erst eine Woche auf. Aber wir sind glücklich, wie toll unsere Geschäftsidee angenommen wird“, sagt Diana Bielicke. Sie ist optimistisch, dass es auch die nächsten zehn Jahre so bleibt. Denn so lange gilt nämlich vorerst ihr Mietvertrag.

Von Jeannette Hix

Der Verein der Rassegeflügel- und Rassekaninchen-Züchter lädt in Kremmen zur bunten Ausstellung mit 300 tierischen Darstellern ein.

04.11.2018

Schilder weisen auf den Räumungsverkauf hin. „Lederwaren und Sportartikel Schöneberg“ am Kremmener Marktplatz schließt am 21. Dezember. Das Geschäft gab es seit 1969.

02.11.2018

Der Karneval Club Kremmen (KCK) startet am 11. November in die 55. Session. Los geht es mit dem Sturm auf das Rathaus. Am ersten März-Wochenende 2019 findet die Festsitzungen statt.

05.11.2018