Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Kurze Sorge: Storch ist nicht krank, er war gerade baden
Lokales Oberhavel Kremmen Kurze Sorge: Storch ist nicht krank, er war gerade baden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 20.07.2018
Hier nicht schön, aber gesund: der Storch in Groß-Ziethen. Quelle: Robert Tiesler
Groß-Ziethen

Schreckmoment in Groß-Ziethen. Als der Storch auf dem Dach der alten Feuerwehr an der Dorfstraße landet, macht er einen ziemlich erbärmlichen Eindruck. Das Gefieder wirkt dreckig, und überhaupt ist er extrem dünn und ausgemergelt. „Wir haben den hässlichsten Storch in der Gegend“, kommentierte Ortsvorsteherin Astrid Braun den Anblick des Storches, der gleich anfing, sich zu putzen.

Storch auf dem Dach. Quelle: Robert Tiesler

Roland Heigel, der Storchenbeauftragte für den Süden von Oberhavel, hat sich die Fotos vom Groß-Ziethener Storch angesehen – und er gibt Entwarnung. „Der hat sich vermutlich nur erfrischt.“ Er gehe davon aus, dass er vorher im Dorfteich baden war – und der ist momentan mit einer Grützeschicht bedeckt.

Wird wieder trocken... Quelle: Robert Tiesler

Anhand der Beringung konnte Heigel zudem erkennen, dass der männliche Storch im Jahre 2012 in Bärenklau gelebt hat, dort wurde er damals auch beringt. Im vergangenen Jahr war er in Staffelde. „Dort ist er aber vertrieben worden“, so liest es Roland Heigel in seinen Akten.

Die Jungstörche. Quelle: Robert Tiesler

Momentan zieht er zwei Jungstörche in Groß-Ziethen auf – übrigens die Kleinsten, die es in diesem Jahr in der Region gibt.

Von Robert Tiesler

Zufälliges „Gipfeltreffen“ am Edeka-Supermarkt in Kremmen: Beim Einkaufen traf Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) am Freitag den Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD). Es kam zu einem kurzen Plausch.

23.07.2018

Die Sommerfelder kämpfen weiter um das Dorv-Projekt. Sie wollen im Ort einen Laden etablieren mit Einkaufsmöglichkeiten und Serviceeinrichtungen. Nun gab es ein Treffen in Seddin – dort läuft so ein Projekt erfolgreich.

19.07.2018

Nördlich der Kremmener Altstadt brannte am Mittwochnachmittag ein Feld. Feuerwehren aus der Region mussten für einen Einsatz zum Luchweg anrücken.

18.07.2018