Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Nach dem Dachstuhlbrand: Busse ruft zu Spenden auf
Lokales Oberhavel Kremmen Nach dem Dachstuhlbrand: Busse ruft zu Spenden auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 30.10.2018
Das zerstörte Haus in der Ruppiner Straße in Kremmen Quelle: Sebastian Morgner
Kremmen

Nach dem schweren Dachstuhlbrand am Sonntag in der Ruppiner Straße in Kremmen ruft Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) zu Spenden auf.

„Am frühen Nachmittag des 28. Oktober verloren fünf Personen ihr Zuhause“, so Sebastian Busse am Dienstag. „Glücklicherweise blieben alle unverletzt. Das Haus jedoch ist wegen des Brandes vollkommen unbewohnbar.“

Alle Betroffenen seien derzeit bei Freunden oder bei Familienangehörigen untergekommen, was, so Busse, kein Dauerzustand bleiben könne. „Daher gilt es, kurzfristig und unbürokratisch zu helfen, um die erste Not zu lindern und den Betroffenen möglichst rasch wieder eine Perspektive bieten zu können. Die Stadt Kremmen bittet die Bevölkerung um Unterstützung der geschädigten Bewohner und hat hierzu ein Spendenkonto eingerichtet.“

Geldspenden können auf das Konto der Stadt Kremmen bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam BIC: WELADED1PMB auf das Konto Nr.: IBAN: DE39 1605 0000 3705 0524 96 unter Angabe des Verwendungszwecks „Spende Brand Kremmen“ eingezahlt werden. Auf Wunsch stelle die Stadt Kremmen eine Spendenbescheinigung aus, so Sebastian Busse weiter.

Dachstuhlbrand am 28. Oktober. Quelle: Julian Stähle

Auch Sachspenden können gemeldet werden – im Büro des Bürgermeisters unter 033055/9980. „Wir werden eine Liste erstellen und an die betroffenen Familien weiterleiten“, so der Bürgermeister. „Weiterhin sind wir für alle Angebote von privaten Vermietern dankbar, die den geschädigten mit Wohnraum (Ein- oder Zwei-Raum) weiterhelfen können.“

Sebastian Busse möchte sich bereits bei allen, die diesem Spendenaufruf folgen möchten, recht herzlich bedanken. „Ein weiterer Dank geht an die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr des Löschzuges 1, 2 und 3 der Stadt Kremmen, der Feuerwehr Leegebruch, Vehlefanz für ihren unermüdlichen Einsatz gegen die Flammen. Danke auch an das Feuerwehrtechnische Zentrum und dem Kreisbrandmeister, Steffen Malucha.“

Von MAZonline

Im November kommt es an der A24-Anschlussstelle Kremmen zu Sperrungen. Die Böschungen an den Kreisverkehren auf der B273 bei Staffelde müssen saniert werden.

29.10.2018

Am Sonntag brannte in der Ruppiner Straße in Kremmen ein Dachstuhl aus. Marc Kilian hat seine Wohnung und seine Katzen verloren. Die Polizei geht inzwischen von Brandstiftung aus.

01.11.2018

Auf einem Parkplatz eines Kremmener Supermarktes schlugen Unbekannte in der Nacht zum Montag die Seitenscheibe eines Renaults ein. Ein Kia ist gestohlen worden.

29.10.2018