Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Wohnkomplex: Neues Leben an der Kremmener Straße
Lokales Oberhavel Kremmen Wohnkomplex: Neues Leben an der Kremmener Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 09.11.2018
Diese alten Häuser sollen abgerissen werden. Hier entstehen 50 bis 60 Wohnungen. Quelle: Enrico Kugler
Sommerfeld

Wo jetzt noch die marode Scheune und der alte Gemüseladen steht, soll demnächst ein neues Wohnprojekt entstehen. „Webers Hof“ soll es heißen. In der Ortsbeiratssitzung am Montag stellte Projektleiter und Anwohner Winfried Günther die geplante Bebauung vor. „Es sollen sieben Häuser in Massivbauweise werden, die an ähnlicher Stelle stehen, wie die alte Bebauung. Auch die gleiche Bauhöhe soll eingehalten werden“, sagt Winfried Günther. Um das Ensemble aufzulockern, bekommen die Neubauten ein Krüppelwalmdach. Winfried Günther: „Geplant sind zwischen 50 bis 60 Wohnungen. Es soll ein Mix aus Zwei- und Fünfraum-Wohnungen werden. Auch eine Arztpraxis und eine Physiotherapie sind geplant.“

Sobald der Bauantrag genehmigt ist, will der Investor loslegen

Ein Fahrstuhl soll garantieren, dass alle Wohnungen auch mit einem Rollstuhl erreichbar und somit barrierefrei sind. Wer der private Bauherr des Projektes ist, war bisher noch nicht zu erfahren. Winfried Günther: „Die Baukosten des privaten Bauprojektes sollen aber so geplant werden, dass am Ende die Miete auch für Normal-Verdiener bezahlbar sein wird.“ Der Ortsbeirat steht dem Projekt positiv gegenüber. „So wird die Wohnungslage entspannt. Vielleicht ziehen ja auch ältere Leute ein, so dass sie im Ort bleiben könnten“, hofft Ortsvorsteher Jürgen Kurth (UWG/LGU).

So soll der Neubau-Komplex mal aussehen. Quelle: Jeannette Hix

Die Bauvoranfrage ist bereits positiv beschieden. „Nächste Woche soll es noch mal eine Absprache zwischen dem Architekten und dem Bauherren geben. Dann wird der Bauantrag eingereicht“, meint Günter. So bald die Baugenehmigung durch ist, soll losgelegt werden. „Wir rechnen mit einer Gesamt-Bauzeit von rund zweieinhalb Jahren“, sagt Winfried Günther.

Von Jeannette Hix

Rasenmäher, Motorsense und Laubbläser im Wert von etwa 3000 Euro stahlen Unbekannte, als sie am Wochenende die Trauerhalle auf dem Kremmener Friedhof sowie Nebengelasse aufbrachen. Die Kripo ermittelt.

06.11.2018

Erst ab zum Friseur und dann mit schöner Frisur einen leckeren Kaffee trinken. Kein Problem – auch, wenn es mal wieder regnet. Im Scheunenviertel in Kremmen hat jetzt ein Friseur samt Café aufgemacht.

08.11.2018

Der Verein der Rassegeflügel- und Rassekaninchen-Züchter lädt in Kremmen zur bunten Ausstellung mit 300 tierischen Darstellern ein.

04.11.2018