Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Schulsporthalle – wie soll es weiter gehen?
Lokales Oberhavel Kremmen Schulsporthalle – wie soll es weiter gehen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 04.05.2018
In Kremmen ist die alte Turnhalle neben der Schule gesperrt. Quelle: Enrico Kugler
Kremmen

Im Kremmener Ortsbeirat ist am Montagabend über die Zukunft des Schulstandortes diskutiert worden. Insbesondere geht es um die Frage, was anstelle der gesperrten alten Schulsporthalle gebaut werden soll.

Die stellvertretende Ortsvorsteherin Heidi Sommer wies darauf hin, dass die Situation in der Stadtparkhalle für Grund- und Oberschule sehr beengt sei. Sie sagte, dass der Standort eine zweite Turnhalle brauche, nicht nur einen Sportraum. Im Erdgeschoss eines eventuellen Neubaus könnten zusätzliche Klassenzimmer entstehen, in der oberen Etage könnte eine Zweifeldhalle gebaut werden.

Man müsse zwar das Budget im Auge behalten, so Heidi Sommer, aber auch den Zuwachs an Kindern, die mehr Platz an den Schulen und somit auch in den Sporthallen nötig mache.

Ortsvorsteher Eckhard Koop sagte, die Schulleitungen und der Ortsbeirat müssten in die Planungen einbezogen werden. Im nächsten Bauausschuss soll darüber noch mal gesprochen werden.

Von Robert Tiesler

„Mülleimer“ Park: Jugendliche verwüsten den Platz am Denkmal. Täglich wird dort mittlerweile gesäubert. Das Team wird langsam sauer. Bürgermeister Sebastian Busse bietet Gespräche mit der Jugend an und will Lösungen finden.

03.05.2018

Gleich zwei Senioren aus Kremmen und Beetz erhielten am Freitag Anrufe einer unbekannten Frau. In beiden Fällen misslang der versuchte Enkeltrick.

30.04.2018

Ein junger Motorradfahrer verschätzte sich vor dem Spargelhof in Kremmen und landete nach einem Bremsfehler unsanft auf dem Asphalt.

30.04.2018