Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Spargelhof: Frank Zander bekommt 1500 Euro für Weihnachtsessen
Lokales Oberhavel Kremmen Spargelhof: Frank Zander bekommt 1500 Euro für Weihnachtsessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:17 02.12.2018
Frank Zander darf die Gans aufschneiden. Neben ihm: Mike Carroll vom Spargelhof-Restaurant. Quelle: Enrico Kugler
Kremmen

Es ist in Berlin schon eine Institution: Zum 24. Mal findet am 21. Dezember im Estrel-Hotel das Weihnachtsessen für Bedürftige statt – organisiert vom Schlagerstar Frank Zander und seiner Familie. Der Spargelhof Kremmen unterstützt die Initiative.

Frank Zander bekommt den Scheck. Quelle: Enrico Kugler

Am Donnerstag kam Frank Zander nach Kremmen, um sich einen Spendenscheck abzuholen. Die 1500 Euro hat sich Zander allerdings ein Stückweit auch miterarbeitet. Denn das Geld stammt aus den Erlösen aus der Riesenerdbeertorte, die Anfang Juni auf dem Spargelhof verkauft worden ist. Frank Zander war damals vor Ort und half beim Anschneiden und Verkaufen.

Es war der Boxtrainer Ulli Wegner, der Zanders Aufmerksamkeit einst nach Kremmen lenkte. Er war auf einer Geburtstagsfeier von Wegner auf dem Spargelhof. „Ich fand, das ist eine nette Firma“, erzählte der Schlagersänger. Er mochte den Chef Malte Voigts und seine Leute von Anfang an. So entstand auch die Idee, dass sich der Spargelhof beim Weihnachtsessen einbringen könnte.

Frank Zander auf dem Spargelhof. Quelle: Enrico Kugler

Frank Zander hat inzwischen viele Helfer und Sponsoren für das Event in Berlin. Es sei ihm ein Anliegen, den Ärmeren zu helfen, ihnen vor Weihnachten etwas zu bieten. Wenn es darum gehe, Sponsoren zu finden, sei das einfacher als früher. „Überall treffen wir jetzt auf absolutes Wohlwollen“, so Frank Zander. Wenn er mal nicht mehr kann – Zander ist inzwischen 76 –, dann werde er den Staffelstab an seinen Sohn abgeben. „Es ist ja die Familie Zander, die einlädt. Das registrieren die Leute. Das sind wir.“ Da gebe es dann auch keinen roten Teppich für die Promis, die dort helfen würden.

In Kremmen hat Frank Zander am Donnerstagabend auch Erna besucht. Erna ist eine Gans, der er im Sommer den Namen geben durfte – und Erna ist auch vor einer eventuellen Schlachtung geschützt. Wer seine Erna ist, das konnte allerdings am Donnerstag beim Anblick der vier Gänse im Gehege keiner so genau sagen. Es werde überlegt, Frank Zanders Erna irgendwie zu kennzeichnen, sagte Beate Gebauer, die PR-Chefin auf dem Spargelhof.

Von Robert Tiesler

Erstmals fand auf dem Gelände der Kremmener Goetheschule ein Adventsmarkt statt. Daran beteiligten sich die Oberschüler und Besucher des Jugendclubs.

02.12.2018

Seit dem Start der Dauerbaustelle auf der A10 und A24 im Mai 2018 knallt es auf der Autobahn häufiger. Dramatisch angestiegen sind die Unfallzahlen jedoch nicht, die Zahl von bei Unfällen verletzten Personen ging sogar zurück.

30.11.2018

Kremmen muss eine Million Euro an Umsatzsteuer zurückzahlen. Das führt dazu, dass die Finanzen der Stadtkasse neu überprüft werden mussten. Das war das Hauptthema am Dienstagabend im Finanzausschuss.

28.11.2018