Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Willkommen im „Flügelschlag“
Lokales Oberhavel Kremmen Willkommen im „Flügelschlag“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 26.06.2018
Dehnungsübung: In der Tanzschule Flügelschlag wird tänzerisch-spielerisch der Bewegungsrhythmus geschult. Quelle: Foto: Jeannette Hix
Kremmen

Wo früher Cola und Co. verkauft wurde, haben heute Kinder Tanzunterricht – im ehemalign Getränkehandel in der Schwedengasse 1. Hier hat die Tanzschule „Flügelschlag“ aufgemacht.

Jede Stunde startet mit Toben

„Willkommen sind Kinder ab vier Jahren“, sagt Coach Maria Meyhoefer, die schon an berühmten Häusern wie an der Komischen Oper in Berlin professionell getanzt hat. Dabei steht für die Steppkes immer das Spielerische und der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. So startet jede Stunde erstmal mit Toben – so zumindest, sieht es für den Laien aus. „Doch schon so kommunizieren die Kinder miteinander und üben automatisch kleine Elemente wie das Hochnehmen der Arme oder das Drehen“, sagt Maria Meyhoefer.

Etwa zehn Minuten später stellt die Trainerin, die neben einer Tango Argentino- und Salsa-Ausbildung auch eine Extra-Schulung bei Line-Dance-Weltmeister Enrico Adler gemacht hat, den CD-Spieler an.

Spielerisch lernen die Kinder zuzuhören

Lieder für Kinderohren wie aus der Augsburger Puppenkiste schallen durch den großen Raum. „So – jetzt alle mal anfassen“, ruft Maria Meyhoefer und schon geht es rundherum im Kreis und alle singen laut mit: „Eine Insel mit zwei Bergen und dem tiefen weiten Meer, mit viel Tunnels und Geleisen und dem Eisenbahnverkehr.....“ Auch diese Übung hat ihren Sinn – hier sind Teamgeist und Einfühlungsvermögen gefragt.

Kurszeiten der Tanzschule

Dienstag: Line-Dance für Erwachsene: 18.30 bis 20.30 Uhr. Von 16 bis 16.45 Uhr wird Karate für Kinder angeboten.

Mittwoch: Tango Argentino: 19 bis 20.30 Uhr.

Donnerstag: Senioren: 10 bis 11 Uhr, Kindertanz: (4 bis 6 Jahre, Einstieg immer möglich): 17.15 Uhr bis 18 Uhr. Latino-Tänze : 19 bis 20 Uhr.

Freitag: Disko-Fox, Cha Cha und Co ... (Beginner): 19 bis 20 Uhr. Sonntag: Tango Argentino (Beginner, mit Voranmeldung): 11 bis 12 Uhr. Die Tanzschule „Flügelschlag“ gibt es seit Januar 2016. Profi-Tanzlehrerin Maria Maeyhoefer über den Namen: „Tanzen verleiht Flügel.“

Infos: www.tanzschule-fluegelschag.de

Danach wird es für die kleinen Tänzer schon schwieriger. „Ein Bein vor, ein Bein zurück in die Hände klatschen und auf die Knie. „So lernen die Kinder spielerisch, sich auf die Übungen zu konzentrieren“, sagt die Trainerin. Die frühkindlichen Entwicklungsstufen wie das Herausbilden von Reflexen, die Förderung der Sprech-, Seh- und Hörfähigkeit wird geschult. „Und so nebenbei werden auch die sozialen und motorischen Fähigkeiten gefördert“, sagt Sarah Böttcher (34) aus Kremmen, die Tochter Nora-Marie (4) regelmäßig zum Training bringt. „Hier lernt Nora-Marie, zuzuhören, und auch der Gleichgewichtssinn wird durch bestimmte Übungen geschult.“

Frühkindliche Entwicklung fördern

Sören Oschim (36) kommt mit Tochter Nele sogar extra aus Grünefeld. „Nele wollte einfach tanzen“, sagt der Angestellte während er interessiert dem spielerischen Training zuschaut. Immer wieder baut Maria Meyhofer Pausen ein – ob zum Ausruhen, Trinken oder aufs Klo gehen. Und weiter geht’s: Mal auf einem Bein stehen, dann in die Knie gehen und hinhocken – wie im Queen-Song „We Will Rock You“ schlagen die Kids am Ende der Stunde auf den Boden und klatschen in die Hände. Nach etwa 40 Minuten klingt die kindgerechte Tanzstunde aus und alle Kinder sehen glücklich und zufrieden aus. Gleich kommen die Erwachsenen und dann weht bei der ehemaligen Profi-Tänzerin Maria Meyhoefer ein anderer Wind.

Von Jeannette Hix

Die Geschwindigkeit war nicht angepasst – so konnte eine 19-Jährige ihr Fahrzeug offenbar nicht kontrollieren. Es kam zum Zusammenstoß. Der Sachschaden ist hoch.

24.06.2018

Er ist Vorsitzender des Kameradschaftsvereins der Sommerfelder Feuerwehr. Er gehört zu den Organisatoren des Erntefestes und weiterer Feierlichkeiten. Die Liste ist lang, und die Ehrenämter machen Holger Reinitz (63) alle Spaß.

23.06.2018

Die Mengen an Spargel, die diese Saison geerntet wurden, waren gut, die Qualität des Kaisergemüses war spitze. Dennoch will Malte Voigts vom Spargelhof Kremmen die Anbaufläche nächstes Jahr verkleinern.

23.06.2018