Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Umbauarbeiten: Netto-Markt schließt bis Mitte Oktober
Lokales Oberhavel Kremmen Umbauarbeiten: Netto-Markt schließt bis Mitte Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 19.09.2018
Der Netto-Markt, Ruppiner Chaussee, Kremmen Quelle: Robert Tiesler
Kremmen

Die Netto-Filiale in der Ruppiner Chaussee in Kremmen wird umgebaut. Momentan finden die Bauarbeiten noch im laufenden Betrieb statt.

Aber am Sonnabend, 22. September, wird der Markt bereits um 16 Uhr geschlossen. Wiedereröffnung ist dann erst wieder am 16. Oktober. Kunden werden gebeten nach Schwante oder Nassenheide auszuweichen. In Kremmen gibt es noch einen Lidl- und Edeka-Markt.

Momentan werden in der Region nach und nach die Netto-Märkte modernisiert. Entsprechende Arbeiten fanden schon unter anderem in Schmachtenhagen und Nassenheide statt.

Von Robert Tiesler

Janine Bialas arbeitet seit 2015 in der Kremmener Verwaltung. Im Juli endete ihre Lehrzeit – und die konnte sie besonders gut abschließen. Inzwischen arbeitet sie im Bauamt der Stadt – allerdings nicht mehr lange.

18.09.2018

Die Kita „Räuberhöhle“ in Staffelde bekommt mehr Platz. Das teilte Kremmens Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) im Sozialausschuss mit.

15.09.2018

Die Gestaltung der Grundstückszufahrten im Wohngebiet „Am Steinberg“ war Thema im Staffelder Ortsbeirat. Zuvor hatte es wohl ein Missverständnis gegeben, sagte Ortsvorsteher Heino Hornemann.

14.09.2018