Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Kremmener Scheune ist „Einfach schön“
Lokales Oberhavel Kremmener Scheune ist „Einfach schön“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:55 18.06.2016
Conny Nowak in ihrer Scheune „Einfach schön“. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Kremmen

„Einfach schön“! Das ist der neue Name für die ehemalige „Süße Scheune“ in Kremmen. Am Freitagmittag ist sie eröffnet worden. Hinter diesem Namen verbirgt sich eine Galerie mit Malereien, Bildhauereien, Skulpturen, Fotokunst und Kunststoffen. Hinzu kommen Wohnaccessoires und Wohntextilien.

Am Freitagnachmittag fand eine kleine Eröffnungsfeier statt, zu der die Betreiberin Conny Nowak eingeladen hatte. Ganz eingerichtet ist die Scheune allerdings noch nicht. Die Ausstellung ist noch unvollendet, und es fehlen auch noch spezielle Strahler. „Das kommt alles in den kommenden Wochen“, sagt Conny Nowak.

"Einfach schön": Fotografie aus Kuba. Quelle: Robert Tiesler

Mit ihrem Partner Dirk ist sie im April nach Kremmen ins Scheunenviertel gezogen – und es scheint Liebe auf den ersten Blick gewesen zu sein. Sie sind aus Berlin in die Kleinstadt gekommen. „Wir wollten ins Grüne“, sagt Conny Nowak. Im Internet haben sie Fotos der Scheune gesehen, und als sie das erste Mal ins Scheunenviertel fuhren, da regnete es in Strömen, und niemand war dort unterwegs. „Aber ich habe Gänsehaut bekommen, es ist so schön hier!“ Schnell war klar: Sie werden den Mietvertrag unterschreiben. „Ich habe noch nie auf dem Land gelebt, aber Berlin ging mir zuletzt auf die Nerven“, sagt die Neu-Kremmenerin.

Die Scheune wird freitags bis sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet sein, bei Bedarf auch länger. „Wir haben Kunst für jeden, also für jeden Geschmack und Geldbeutel“, so Conny Nowak. Unter anderem zu sehen sind Bilder von DaiWei aus Frankfurt/Main. Seine Fotografien aus Kuba beispielsweise sind beeindruckend. Interessant sind auch die Kunstwerke aus Treibholz von Uwe Radicke aus Berlin-Köpenick. „Er macht das seit 20 Jahren, aber es ist seine erste Ausstellung.“

Die Scheune „Einfach schön“ im Scheunenweg 30. in Kremmen. Quelle: Robert Roeske

Die Raumgestalterin und ihr Partner wollen es in der Scheune 30 ganz gelassen angehen. „Wir nehmen uns Anlaufzeit und haben noch andere Standbeine, deshalb sind wir druckfrei und entspannter“, sagt sie. Wenn alles wirklich fertig ist, gibt es noch eine richtige Eröffnungsfeier.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Kleintierzucht ist Erhalt der Artenvielfalt - Ist Kleintierzucht noch zeitgemäß?

Ist Kleintierzucht heute noch zeitgemäß? Ein Frage die Eckhard Hübner, Vorsitzender des Kreisverbandes Oberhavel der Rassegeflügel- und Rassekaninchenzüchter und Rolf Graf, Landesvorsitzender des Rassegeflügelverbandes, klar mit „Ja“ beantworten. Aus verschiedenen Gründen.

18.06.2016
Oberhavel Kita Kunterbunt feiert 30. Geburtstag - Kunterbuntes Kinderparadies in Velten

Es ist Generalprobe für das Sommerfest, das am Sonnabend, 18. Juni zum 30. Geburtstag der Kita gefeiert wird. Alle Kinder singen. Doch so bunt wie heute, mit Bäumen und Sonnensegeln, die im Sommer Schatten spenden und den Garten zu einem Spielparadies machen, war die Kita nicht immer. 1986 hat alles begonnen.

18.06.2016
Oberhavel Erdgasleitungen werden im Mühlenbecker Land kontrolliert - Sind denn hier noch alle ganz dicht?

Die EWE NETZ GmbH beginnt am 20. Juni mit der Netzüberprüfung im Mühlenbecker Land. Etwa bis Ende Juli wird die Überprüfung der rund 60 Kilometer Erdgasleitungen im Ortsteil Zühlsdorf dauern. „Unser Ziel ist es, bei der Kontrolle der Ortsnetz- und Hausanschlussleitungen undichte Stellen aufzuspüren“, so EWE NETZBezirksmeister Bodo Prause.

17.06.2016
Anzeige