Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Kunterbunte Keramikwelt

Oranienburg Kunterbunte Keramikwelt

Das Herz eines jeden Liebhabers von Keramikware aller Art dürfte am 7. und 8. Oktober beim Betreten des Oranienburger Schlossplatzes höher schlagen. Die Stadt hat zum 2. Töpfermarkt gerufen, und zahlreiche Händler und Künstler aus ganz Deutschland folgten dem Ruf und boten ihre Waren feil.

Voriger Artikel
Sturm: Gröbste Schäden beseitigt
Nächster Artikel
Bewegendes Musikerlebnis

Sowohl Kunst- als auch Gebrauchsgegenstände können am Wochenende (7. und 8. Oktober) auf dem 2. Töpfermarkt in Oranienburg erstanden werden.

Quelle: Nadine Bieneck

Oranienburg. Rund 50 Töpfermeister und Kunstkeramiker haben am Wochenende des 7. und 8. Oktober ihre Zelte auf dem Schlossplatz in Oranienburg aufgeschlagen. Die Stadt hat zum 2. Töpfermarkt gerufen, nachdem die Premiere im vergangenen Jahr von den Oranienburgern positiv aufgenommen wurde.

Aus ganz Deutschland waren die Meister des Töpferhandwerks nach Oranienburg gereist, um ihre Waren und Kunstwerke zu präsentieren und zu verkaufen. Vom einfachen Wetzstein, obligatorischen Tassen in allen Farben und Formen über Küchenkeramik in allen Größen und Varianten bis hin zu verschiedenstem Kunstschmuck, Gartenkeramik und großen und kleinen Kunstwerken – für Auge und Geldbeutel wird an den beiden Markttagen eine Menge geboten.

80fd953a-ab63-11e7-93ae-1fb40a8cbd49

Am 7. und 8. Oktober 2017 findet auf dem Schlossplatz in Oranienburg der 2. Töpfermarkt statt. Rund 50 Keramiker aus fast allen Bundesländern sind nach Oberhavel gereist, um auf dem zweitägigen Markt ihre Waren und Kunstwerke zu präsentieren. Ein kunterbuntes und vielfältiges Angebot, welches zahlreiche Oberhaveler nutzten.

Zur Bildergalerie

Die Besucher des Töpfermarktes nutzten bereits am Sonnabend zahlreich die Möglichkeiten zum Schauen, Stöbern und Kaufen. Vor allem die vielen Ideen und das Steingut für den Gartenbereich fanden großen Anklang und gab Anregung und Inspiration. Auch die ersten Adventskränze des Jahres gab es in getöpferter Version zu erstehen – bunt und heimelig oder in klassischer, unverschnörkelter Form.

Unter anderem figürliche Kunstkeramik präsentiert Kerstin Schnur auf dem Töpfermarkt in Oranienburg

Unter anderem figürliche Kunstkeramik präsentiert Kerstin Schnur auf dem Töpfermarkt in Oranienburg

Quelle: Nadine Bieneck

Zu kämpfen hatten Besucher und Markthändler allerdings mit den Witterungsbedingungen. Grau, regnerisch und vor allem windig präsentiert sich das Wetter am Wochenende in Oranienburg. „Das ist schon etwas grenzwertig, aber noch haben wir alles ganz gut im Griff“, meint Töpferin Kerstin Schnur, die aus Schönebeck bei Magdeburg mit ihren Kunstwerken nach Oranienburg angereist ist. „Wir haben gehört, dass der Sturm unter der Woche deutlich schlimmer war“, so Schnur.

Die 61-Jährige bietet an ihrem Stand zahlreiche Kunstwerke mit viel Liebe fürs Detail für den Außen- und den Innenbereich an. „Das Publikum für unsere Produkte ist naturgemäß nicht so groß, sondern eher speziell. Daher hoffen wir sehr, dass sich trotz des grauen Wetters noch viele Besucher auf den Weg zum Töpfermarkt machen und bei uns vorbeischauen“, erklärt Schnur am Sonnabendnachmittag.

Der 2. Töpfermarkt findet am 7. und 8. Oktober 2017 in Oranienburg auf dem Schlossplatz statt. Geöffnet ist er am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Von Nadine Bieneck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg