Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Pläne für Bankette an Dorfstraße vorgestellt
Lokales Oberhavel Pläne für Bankette an Dorfstraße vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 27.02.2018
Im Bauausschuss in Kremmen sind die Pläne gezeigt worden. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Groß-Ziethen

Nächster Fortschritt für die Anwohner der Alten Dorfstraße in Groß-Ziethen: Im Kremmener Bauausschuss sind am Dienstagabend erstmals konkrete Pläne vorgestellt worden, wie der Randbereich gegenüber der Bäckerei gestaltet werden könnte.

Matsch an der Alten Dorfstraße. Quelle: Enrico Kugler

Neu gestaltet werden soll der Bereich Alte Dorfstraße 4 bis 8, aber nur der nördliche Bereich des Straßenrandes. Die Straße selbst bleibt weiterhin unberührt, sie gehört dem Land. Die Stadt Kremmen baut den Rand in Eigenleistung aus. „Das ist und bleibt freiwillig“, sagte Bürgermeister Sebastian Busse (CDU).

Geplant ist ein etwa 1,50 Meter breiter Randstreifen, der mit Schottersteinen befestigt werden soll. Am Rand soll sich dann ein zehn Zentimeter breites Tiefboard befinden, damit der Schotter in einem festen Abschnitt liegt. Abgegrenzt werden soll das alles mit Pollern. Direkt gegenüber der Bäckerei könnte der Randstreifen 2,50 Meter breit sein. Dazu sind mehrere Mulden geplant.

Schlagloch-Golf auf der Alten Straße in Groß-Ziethen im vergangenen November. Quelle: Robert Roeske

Die Kosten könnten etwa 85 000 Euro betragen – das ist jedoch auch abhängig davon, ob und welche Auflagen das Landesstraßenamt noch macht. Von dort muss eine Genehmigung der Pläne kommen.

Von Robert Tiesler

Horror aus Friedrichsthal: Am Donnerstag startet „Heilstätten“ in den deutschen Kinos – auch im Oranienburger Filmpalast. Der Film entstand im Winter 2017 an der ehemaligen Lungenheilstätte am Grabowsee. Am Sonntag ist eine Sondervorstellung in Oranienburg geplant, zu der auch Mitglieder der Filmcrew kommen.

27.02.2018

Für das Fleischerei-Handwerk wird es schwierig. Es gibt immer weniger Lehrlinge und Personal. Davon erzählten Ehrenfried und Stephan Ranft von der Rhinland-Fleischerei in Staffelde. Vertreter der Potsdamer Handwerkskammer waren zu Besuch. Die Fleischermeister berichteten aber noch von einem anderen Problem.

27.02.2018

Aufgepasst: Die Polizei ist auch am Donnerstag wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

26.02.2018
Anzeige