Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Lachyoga zum Frühstück, Spanisch in der Mittagspause
Lokales Oberhavel Lachyoga zum Frühstück, Spanisch in der Mittagspause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 13.08.2018
Die Leiterin der Kreisvolkshochschule Anna Drosdowska (M.) mit ihren Mitarbeitern Christoph Humboldt, Karolina Zeh-Nowacki, Nadine Almus und Andrea Gerth (v. l.) Quelle: Robert Roeske
Oranienburg

„Wer 100 werden will, kann nicht mit 20 aufhören, zu lernen“, findet Anna Drosdowska und lebt ihre Philosophie selbst. Seit genau einem Jahr ist die 34-Jährige Leiterin der Kreisvolkshochschule und damit dem Ort fürs lebenslange Lernen. Zum Monatsende beginnt das Herbstsemester 2018 und Anna Drosdowska hat sich selbst für drei Kurse eingeschrieben: Lachyoga zum Frühstück, Spanisch lernen in der Mittagspause und Athletik fürs Laufen. Drei Kurse, die zu den neuen Angeboten im Programm des Herbstsemesters gehören, wie zum Beispiel auch Japanische Kalligraphie, „Redesign Democracy“ – Mitmachen statt zuschauen, „Sing to be happy“, Japanisch für Anfänger, Womenpower – Kommunikation für Frauen.

Ein frischer Wind weht nicht nur durch die Kursangebote, er ist auch im Haus zu spüren: „Zwei neue Mitarbeiter sind in diesem Jahr dazu gekommen, wir sind jetzt ein siebenköpfiges, internationales Team, alle arbeiten sehr gern hier und auch viel, haben Power und Ideen.“

Ein Energiebündel ist auch Anna Drosdowska selbst. Am 15. August vergangenen Jahres hatte sie nach der Ausschreibung der Stelle über den Landkreis den Job übernommen. Die 34-Jährige ist verheiratet, lebt mit ihrem Mann in Berlin. Anna Drosdowska hat Kulturwissenschaften in Polen studiert, auch ein Semester in Halle an der Saale. Sie hat ein Jahr in Trier absolviert und sechs Jahre in Oldenburg beruflich Erfahrung gesammelt. In Hamburg noch ein Studium in Kultur- und Medienmanagement draufgesattelt und gerade ein Weiterbildung am Hasso-Plattner-Institut Potsdam abgeschlossen. „Das Leben ist Weiterbildung“, so ihre Maxime. Die 34-Jährige läuft gern und reist viel. Ist ein Weltenbürgerin und fühlt sich derzeit in Berlin sehr wohl.

Ihr Fazit nach einem Berufsjahr in Oranienburg: „Ich habe mehr erreicht, als ich gedacht habe, aber es ist auch alles sehr komplex und noch viel zu tun.“ Vieles hat sie schon umgekrempelt und zeitgemäßer gemacht, „denn ich möchte die Marke Volkshochschule mit neuem Inhalt füllen“. So erlebt am 1. September ein Semester-Eröffnungskonzert seine Premiere. Unter der Leitung des Italienischdozenten spielt in der Nicolaikirche eine fünfköpfige internationale Band. „Wir wollen nicht nur Kurse an Tischen und vor Tafeln, sondern das Lernen zunehmend nach draußen tragen, neue Formate entwickeln, Wissen und Spaß mal anders vermitteln. Sprechen lernen mitten im Leben, so wie ich es auch gelernt habe“, so Anna Drosdowska, die seit zehn Jahren in Deutschland zu Hause ist. So gibt es zum Beispiel im neuen Semester „Volleyball auf Englisch“ in Zehdenick oder „Cheerleading auf Englisch“ in Oranienburg. „Lebenslanges Lernen darf nichts Elitäres sein, jeder soll es sich leisten können.“ An den Gebühren ändert sich deshalb nichts.

Die neue Broschüre mit den Kursangeboten gibt es in Verwaltungen und Bibliotheken. „Wir sind stolz auf unsere Arbeit und die Zahl der Anmeldungen.“ 5000 gibt es im Durchschnitt jedes Jahr an der Kreisvolkshochschule. Die sucht auch weitere Dozenten, zum Beispiel für Englisch und Japanisch. Gute zu finden, ist Anna Drosdowska nicht bange, „wir vernetzen uns mit den Volkshochschulen in Berlin.“ Sie sei immer wieder erstaunt, was die Leute alles lernen und lernen wollen: So mündet der Kurs der aktuellen Sommerakademie „Persische Grammatik für Muttersprachler“ im Herbst in den Kurs „Persisch für Anfänger“.

Das Programmheft im A4-Format ist ein moderner Druck, übersichtlich, farbig, handlich. Erschienen in einer Auflage von 10 000 Stück.

Es ist in den Verwaltungen und in der Kreisvolkshochschule in der Havelstraße 18 (03301/ 6 01 57 52) zu haben. Digital unter https://kvhs.oberhavel.de.

Leiterin Anna Drosdowska leitet ein siebenköpfiges Team.

Jährlich sind rund 700 Kurse im Angebot.

Diese werden von 120 freiberuflichen Dozenten angeboten. Weitere willkommen.

Erstmals wird das Herbstsemesters mit einem feierlichen Konzert eröffnet. Es findet am Sonnabend, 1. September, ab 19 Uhr in der Nicolaikirche statt. Leitung: Dozent Paolo Tegaccia detto Battisteli.

Tag der offenen Tür ist am 29. September von 13 bis 18 Uhr.

Von Heike Bergt

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch am Wochenende wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

10.08.2018

Die Linkenpolitikerin ist am Dienstagabend in Oranienburg zu Gast.

10.08.2018
Oberhavel Kriminalitätslage in Oberhavel am 9. August 2018 - Polizeiüberblick: Anruf eines falschen Polizisten

Unfall mit Kradfahrer in Germendorf, Vorfahrt missachtet in Oranienburg und Warnbake umgefahren in Mühlenbeck – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 9. August.

09.08.2018