Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel „Lale“ in Germendorf gesehen
Lokales Oberhavel „Lale“ in Germendorf gesehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 18.09.2017
Ingeborg Diener ist seit Tagen in Oranienburg auf der Suche nach ihrer Hündin „Lale“. Quelle: Nadine Bieneck
Oranienburg

Die Suche nach ihrer Hündin „Lale“ treibt Ingeborg Diener um. Am Dienstag dieser Woche (12. September) hatte die Oranienburgerin die MAZ-Redaktion in Oranienburg besucht, um über ihren verschwundenen Hund zu berichten. Nach dem Angriff eines anderen Hundes während eines Spaziergangs am vergangenen Freitag (8. September) war der Collie-Mischling in Panik geflüchtet. Seitdem ist Familie Diener auf der Suche nach ihrem vierbeinigen Familienmitglied.

Nach MAZ-Bericht Sichtung in Germendorf

Mehr als 100 MAZ-Leser hatten die Suchmeldung nach „Lale“ auf der Facebook-Seite der MAZ geteilt. Und tatsächlich meldete sich auch jemand bei Ingeborg Diener, der ihren Hund noch nach dem Suchaufruf gesehen hat. „Wir haben einen Anruf erhalten, dass Lale bei Germendorf gesehen wurde“, berichtet Ingeborg Diener. „Das ist in der Nähe unseres Auslaufgebietes, in dem wir oft unterwegs sind.“ Sie vermutet, dass sich Lale „tagsüber vor Angst im Wald versteckt und nur nachts unterwegs ist“.

Die Sorge um ihren Vierbeiner treibt Ingeborg Diener nach wie vor um. Täglich ist sie unterwegs, verteilt Flugblätter und ist auf der Suche nach ihrem Hund. „Jede Sichtung hilft uns weiter“, bittet die Oranienburgerin daher die Bewohner von Stadt und Umland, die Augen offen zu halten und sich bei Familie Diener zu melden, sobald Lale gesehen wird.

So sieht „Lale“ aus

Die zehnjährige Collimischlingshündin hat weiß-beigefarbenes Fell. Bei ihrem Verschwinden trug sie ein rotes Brustgeschirr, an dem auch noch die Hundeleine befestigt war. Familie Diener bittet bei Sichtungen des Hundes um einen Anruf unter *** (Aktualisierung: Telefonnummer nach Auffinden des Hundes entfernt).

Von Nadine Bieneck

Die acht Bürgermeisterkandidaten standen am Mittwochabend mehr als 100 Bürgern Rede und Antwort im Oranienwerk. Die MAZ hatte zu dem Forum eingeladen und zwei Probewahlen an dem Abend durchgeführt. Die Oranienburger hatten einige Fragen auf dem Herzen.

17.09.2017

Schwerer Arbeitsunfall in Schwante: Feuerwehren, Polizei und Krankenwagen mussten am Donnerstag ausrücken, nachdem ein Bauarbeiter am Amselweg in Schwante aus größer Höhe gestürzt ist. Ein Rettungshubschrauber kam ebenfalls zum Einsatz, die L 170 war voll gesperrt.

14.09.2017

Nach dem Zusammenstoß eines Pkw Golf mit einem Bundeswehrfahrzeug auf der A10 zwischen den Anschlussstellen Birkenwerder und Mühlenbeck musste die Strecke am Donnerstagnachmittag vollgesperrt werden.

14.09.2017