Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Laternen mutwillig zerstört
Lokales Oberhavel Laternen mutwillig zerstört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 29.12.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Gransee

Falscher Zwanziger

Dienstagvormittag wollte eine 64-jährige Frau in einer Tankstelle mit einem Zwanzig-Euro-Schein bezahlen. Der Kassiererin fiel auf, dass der Schein gefälscht ist und sie informierte die Polizei. Diese stellte den Geldschein sicher und nahm eine Strafanzeige auf. Die Frau gab an, den Geldschein in einem Baumarkt als Wechselgeld erhalten zu haben. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hohen Neuendorf: Straßenlaternen beschädigt

Insgesamt sechs Straßenlaternen sowie einen Leitpfosten im Bereich der Breitscheidstraße/Summter Straße/ Leuschnerstraße wurden in der Nacht zum Dienstag gegen 4:10 Uhr durch zwei bisher unbekannte Jugendliche beschädigt. Sie zerstörten die Laternenabdeckungen und die darin befindlichen Leuchtmittel und rissen die Leitpfosten heraus. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3.250 Euro.

Oranienburg: Ladendiebin erwischt

Der Ladendetektiv im Kaufland in der Friedenstraße erwischte Montagmittag eine 18-jährige Frau aus Albanien, als sie Kosmetika im Wert von ca. 72 Euro entwenden wollte. Die junge Frau wurde an die Polizei übergeben und nach Aufnahme der Anzeige und Rückgabe der Ware entlassen.

Sommerfeld: Unfall mit Reh

Mit einem die Straße querenden Reh stieß ein PKW Peugeot - Fahrer am Montagabend, gegen 21.25 Uhr auf der Landesstraße 191 zwischen Sommerfeld und Kremmen, zusammen. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Auto, an dem ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand, blieb fahrbereit. Das Reh verendete vor Ort und wurde durch den zuständigen Jagdpächter entsorgt.

Velten: Von der Straße abgekommen

Ein Opel mit Anhänger befuhr Montagnachmittag gegen 14:35 Uhr die Landesstraße zwischen Pinnow und Velten. In Höhe des Bernsteinsees bemerkte der Fahrer einen Radfahrer zu spät und versuchte auszuweichen. Dabei gerieten Auto und Anhänger ins Schaukeln. Der Fahrer kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der Radfahrer blieb unverletzt. Der Opelfahrer zog sich mehrere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Berlin gebracht.

Von MAZonline

Oberhavel Jahresrückblick - Oranienburg im Bauboom

2015 hielt Oranienburg vor allem der Bauboom in Atem. Aber auch wachsende Flüchtlingszahlen, dramatische Bombenentschärfungen und ein heißer Sommer. Nun rüstet sich die Stadt fürs Festjahr 2016. Dann hat Oranienburg 800 Jahre auf dem Buckel.

30.12.2015

Richard Jäger aus Liebenwalde ist der Beste von allen. Beim Bundeswettbewerb der Tischler befand die Jury sein Stück als das Gelungenste. Der 23-Jährige bekam am Dienstag eine Urkunde überreicht und präsentierte die Siegerarbeit: einen stummen Diener. Sein Chef, Tischlermeister Oliver Giese, ist stolz auf seinen Gesellen, der auch bei ihm in die Lehre ging.

30.12.2015

Sie vereine das gemeinsame Anliegen, zu mehr Verständnis, Weltoffenheit, Respekt und Toleranz gegenüber Fremden beizutragen. Mit diesen Worten bilanzierte Angelika Stobinski die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft „Brot und Salz“. Die Vorsitzende des Kulturkreises möchte die Remise der Kulturwerkstatt zu einem Treffpunkt machen.

01.01.2016
Anzeige