Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Leegebruch Grünes Licht für den Haushalt
Lokales Oberhavel Leegebruch Grünes Licht für den Haushalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 10.12.2018
Der amtierende Bürgermeister Martin Rother lobte den Haushalt. Quelle: Robert Roeske
Leegebruch

Einstimmig haben die Gemeindevertreter am Freitag den Haushalt für 2019 verabschiedet. „Das Werk ist durchaus gelungen“, so der amtierende Bürgermeister Martin Rother. Ein Schwerpunkt liegt im Bereich Gräben, Straßendurchlässe und Regenentwässerung. Ein Durchlass an der Eichenallee solle etwa 550 000 Euro kosten. Für Instandsetzungen, Regenentwässerung und Beleuchtung von Straßen plant die Gemeinde insgesamt rund 830 000 Euro ein. Für die Errichtung eines Fahrstuhls und den Umbau von Rauchschutztüren in der Grundschule werden rund 472 000 Euro fällig. Die Neugestaltung des Außenbereichs der Kita „Sonnenschein“ ist im kommenden Jahr ebenfalls vorgesehen. Auch der Sanitärbereich der Kita „Wirbelwind“ soll ausgebaut werden, das kostet rund 85 000 Euro. Unter anderem muss auch ein Tanklöschfahrzeug für die freiwillige Feuerwehr angeschafft werden, weil das alte zu sehr unter dem Hochwasser gelitten hat (450 000 Euro).

Von Marco Paetzel

Der Leegebrucher Wolfgang Rumpf, Intendant und Chefregisseur des Berliner Kriminaltheaters, feiert am Sonnabend sein rundes Jubiläum, er wird 70 Jahre alt. Doch ans Aufhören denkt der Chef noch lange nicht.

07.12.2018

Zum Haushaltsentwurf des Landkreises für 2019/2020 wird es einen Änderungsantrag der Fraktionen SPD/LGU und CDU geben. Darin geht es unter anderem um die Senkung der Kreisumlage und die bessere Bus-Anbindung von Bahnhöfen und Schulen.

04.12.2018

Taio (6) aus Leegebruch sammelte mit Kaltem Hund, Brownies &Co. rund 220 Euro auf dem Leegebrucher Weihnachtsmarkt am vergangenen Sonnabend ein. Das Geld will der Junge dem Gnadenhof in Wensickendorf spenden.

07.12.2018