Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Leegebruch Taio aus Leegebruch (6) sammelt für den Gnadenhof
Lokales Oberhavel Leegebruch Taio aus Leegebruch (6) sammelt für den Gnadenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 07.12.2018
Taio (6) mit seinen Eltern Christiane (35) und Kevin (33) beim Zählen der Spenden vom Sonnabend. Quelle: Marco Paetzel
Leegebruch

„Ich sammel für den Gnadenhof“, hatte Taio auf eine Spielzeugtafel geschrieben. Sie stand vor dem kleinen Tisch, den der Sechsjährige am Sonnabend auf dem Leegebrucher Weihnachtsmarkt aufgebaut hatte. Darauf standen Teller mit Kaltem Hund, Käsekuchen, Tiramisu und Brownies, die der Junge verkaufte. Von 10 bis 16 Uhr hielt er durch, und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Rund 220 Euro hat Taio mit seiner Kuchen-Aktion eingenommen.

„Eine Frau hat mir einen Zehn-Euro-Schein gegeben und wollte nicht mal das Wechselgeld zurück“, sagt Taio. Es gab auch etliche Leute, die nur gespendet haben, ohne etwas mitzunehmen. Am Ende war sein Tischchen fast leergekauft, bis auf ein paar Brownies und etwas Tiramisu. Das Geld, so will es der Leegebrucher Grundschüler, soll dem Gnadenhof samt Wildtierrettung in Wensickendorf zugute kommen. „Wir sind stolz auf unseren Sohn, dass er sich die Aktion ausgedacht hat“, sagt Mutter Christiane Tegge.

Taio stand von 10 bis 16 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt. Quelle: Privat

Sie selbst ist Taios großes Vorbild. Seit drei Jahren ist die Leegebrucherin Mitglied der Initiative „Wir für euch“, die zuletzt im September mit dem Event „Velten läuft“ Geld für das Oranienburger Hospiz „Lebensklänge“ gesammelt hat. Mehr als 400 Teilnehmer liefen durch die Ofenstadt, rund 6000 Euro kamen für den guten Zweck zusammen. Taio sah den Läufern vom Streckenrand aus zu und war beeindruckt. Schließlich erklärte er seiner Mutter, dass er auch etwas auf die Beine stellen wollte. Aber nicht für das Hospiz. „Er sagte, dass ich das ja schon mache. Er wollte etwas Eigenes machen“, so Christiane Tegge.

Taio macht auch regelmäßig den Hühnerstall sauber

Und weil Taio regelmäßig in der Pension seiner Großeltern in Ramin (Uckermark) samt Tierhof mit Hasen, Hühnern und Hunden zu Besuch ist, kamen ihm Tiere zuerst in den Sinn. „Er macht auch den Hühnerstall sauber, da kennt er nichts“, sagt Opa Jens Tegge. Für die Spenden-Aktion fragte Taio seine Oma Bärbel Wotzke aus Velten, ob sie nicht Kuchen backen könnte. Tat sie. Auch eine Freundin der Familie und ein befreundeter Koch buken für den guten Zweck.

Am Sonnabend wird das Geld übergeben

Mit dem Gnadenhof in Wensickendorf haben die Tegges im Vorfeld der Aktion schon Kontakt aufgenommen. „Am Sonnabend gibt es dort eine Weihnachtsfeier, da wollen wir die Spende dann übergeben“, erklärt Papa Kevin Tegge. Taio freut sich schon auf den Besuch in Wensickendorf. Schließlich, sagt der Junge, kann er dort den Tieren auch Hallo sagen.

Von Marco Paetzel

Der Startschuss zur MAZ-Sportlerwahl 2018 ist gefallen. Bis zum 6. Januar 2019 kann für die Favoriten online abgestimmt werden. Die Auswahl der Nominierten ist vielfältig und zeigt, wie breit gefächert Oberhavels Sportwelt ist.

02.12.2018

Glühwein, Mutzen und kandierte Äpfel: Endlich ist sie wieder da, die Zeit der Weihnachtsmärkte. Mehr als 40 gibt es in diesem Jahr in der Region Oberhavel. Wir haben alle Infos über die Märkte für Sie zusammengefasst.

01.12.2018

Im Leegebrucher Jugendclub arbeiteten die Musiker vom Bandprojekt Altertune in den vergangenen Monaten an ihrem Album. Sie machen einerseits Pop, andererseits gibt es Rap- und HipHop-Songs – oft mit Melodien, die schnell ins Ohr gehen.

30.11.2018