Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Lehnitz: Einbruch mit 80 000 Euro Schaden

Oberhavel: Polizeibericht vom 27. Juli Lehnitz: Einbruch mit 80 000 Euro Schaden

80000 Euro Schaden verursachten Einbrecher, die in der Nacht zu Mittwoch in eine Lehnitzer Firma einbrachen. Sie stahlen teure Werkzeuge, Baumaterialien und Baumaschinen sowie einen Kleintransporter. Die Polizei fahndet nun nach dem Auto.

Voriger Artikel
Open Air: Stadt sorgt für mehr Sicherheit
Nächster Artikel
Dieb in Lehnitz gestellt

Die Polizei fahndet nach einem gestohlenen Kleintransporter.

Quelle: dpa

Oranienburg. Einen Schaden von 80 000 Euro richteten unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch in einer Firma im Mühlenbecker Weg in Lehnitz an. Sie drangen in die Firma ein und stahlen hochwertige Werkzeuge, Baumaterialien und Baumaschinen. Außerdem wurde ein Kleinlasttransporter Renault Master, der auf dem Grundstück hinter dem Haus stand, mitgenommen. Der Wagen mit dem Kennzeichen OHV-OB 791 wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Kripo ermittelt.

Oranienburg: Stillgelegtes Auto auf der Straße

Am Dienstag stellten Polizeibeamte in der Walther-Bothe-Straße einen Audi Avant fest, der ohne Kennzeichenschilder abgeschleppt wurde. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Kremmen: Betrunken und bekifft ohne Führherschein

Die Polizei stellte am Dienstag in Kremmen in der Ruppiner Straße bei einem 28-jährigen Astra-Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft fest, ein Test ergab einen Wert von 0,98 Promille. Außerdem gab der Fahrer an, Cannabis geraucht zu haben und keine Fahrerlaubnis zu besitzen. An seinem stillgelegten Opel befanden sich gestohlene Kennzeichen. Weiterhin wurden bei dem 28-jährigen Betäubungsmittelutensilien aufgefunden, die zusätzlich zu den Kennzeichentafeln und dem Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurden. Es wurden drei Anzeigen gefertigt.

Hohen Neuendorf: Alkoholisiert hinterm Steuer

In Hohen Neuendorf in der Schönfließer Straße wurde am Dienstag bei einer Verkehrskontrolle Alkoholgeruch bei einer 27-jährigen VW-Fahrerin festgestellt. Der Test ergab einen Wert von 1,29 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt.

Löwenberg: Auffahrunfall

Am Dienstag fuhr ein VW in der Friedrich-Ebert-Straße auf einen Transporter auf. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von 3000 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Bötzow: VW gegen Hyundai

In der Dorfaue auf Höhe der Kirche kam es am Dienstag zu einem Unfall zwischen einem VW und einem Hyundai, weil der VW-Fahrer sich falsch eingeordnet hatte. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 3000 Euro. Beide konnten ihre Fahrt fortsetzen.

Velten: Auto kollidiert mit Wildschwein

Ein Golf-Fahrer stieß Dienstagabgend in Velten, kurz hinter der Autobahnbrücke in der Pinnower Chaussee, mit einem Wildschwein zusammen. Das Tier rannte weg und wurde auch nicht mehr gefunden. Der VW erlitt einen Schaden in Höhe von 5000 Euro und war nicht mehr fahrbereit.

Mühlenbeck: BMW ausgebrannt

Ein BMW fing am Mittwoch auf der A 10 zwischen Mühlenbeck und dem Autobahndreieck Pankow Feuer. Der Fahrer konnte das Auto noch auf dem Standstreifen abstellen und sich in Sicherheit bringen. Ursache für den Brand war offenbar ein technischer Defekt im Motorraum des Pkw. Zur Brandbekämpfung kam die Feuerwehr zum Einsatz. Während der Löscharbeiten war die Richtungsfahrbahn für die Dauer von zehn Minuten komplett gesperrt. Es bildete sich ein etwa ein Kilometer langer Rückstau. Das Auto brannte komplett aus und wurde vom Abschleppdienst geborgen. Die Fahrbahnoberfläche wurde ebenfalls beschädigt. Der entstandene Gesamtsachschaden wird mit etwa 30 000 Euro beziffert.

Oranienburg: Aufgefahren

Am Dienstag kam es in der Saarlandstraße/ Ecke Birkenallee zu einem Auffahrunfall, dabei wurden zwei Personen verletzt. Eine Frau wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Oranienburg gebracht, ein Mann ging alleine zum Arzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2200 Euro.

Hennigsdorf: Lkw gegen Radfahrerin

Ein 45-jähriger Lkw-Fahrer stieß am Dienstag an der Kreuzung Fontanestraße/Parkstraße mit einer Radfahrerin zusammen. Er hatte der Frau beim Rechtsabbiegen offenbar die Vorfahrt genommen. Die Radfahrerin erlitt eine Verletzung an der Schulter und wurde ins Krankenhaus Hennigsdorf gebracht. Das Fahrrad ist kaputt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 400 Euro.

Hennigsdorf : Motorradfahrerin verletzt

Eine Motorradfahrerin stürzte am Mittwoch in der Hauptstraße bei einer plötzlichen Bremsung und rutschte gegen das Heck des Dacia vor ihr. Der Fahrer musste zuvor verkehrsbedingt bremsen, die Frau hatte das aber zu spät bemerkt. Sie wurde leicht verletzt und musste ins Krankenhaus Hennigsdorf gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1 500 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg