Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Lehnitzstraße am Freitag zum Teil wieder frei

Oranienburg Lehnitzstraße am Freitag zum Teil wieder frei

Zwischen Bernauer Straße und Bykstraße ist die Lehnitzstraße ab Freitagvormittag wieder befahrbar. Auf dem Reststück zwischen Takeda und Rewe wird voraussichtlich bis Jahresende weiter gebaut. Die Krebststraße ist bis Oktober Baustelle.

Voriger Artikel
Wo ist der schönste Strand in Oberhavel?
Nächster Artikel
Angriff mit Samurai-Schwert

Noch wird auf der Straße gearbeitet. Am Freitag rollt der Verkehr wieder.

Quelle: Enrico Kugler

Oranienburg. Die Lehnitzstraße in Oranienburg wird am Freitag teilweise wiedereröffnet, bestätigt das Tiefbauamt der Stadt. Damit werden der zweite und dritte Teilabschnitt fertig. Der Verkehr wird im Laufe des Freitagvormittags zwischen der Bernauer Straße auf der einen und der Dr.-Heinrich-Byk-Straße auf der anderen wieder ungehindert fließen können. Auch nach Verkehrsfreigabe sind noch Restarbeiten geplant: Unter anderem werden die Tiefbauarbeiten vor den Wohnblöcken außerhalb des Gehweges im Auftrag der OWG weiter andauern. Vollendet werden zudem die Pflasterarbeiten im Bereich der Zufahrten und Arbeiten an unbefestigten Seitenbereichen. Dauer: etwa zehn Tage. Im Herbst werden zudem 32 Eichen gepflanzt.

Der Teilabschnitt der Lehnitzstraße zwischen der Hauptzufahrt Takeda und der Kreuzung Saarland-,/Pican-/Lehnitzstraße bis zur Einfahrt zum Rewe-Markt bleibt noch gesperrt. Das wird bis voraussichtlich zum Jahresende dauern. Der Rewe-Markt bleibt weiter nur über die Kreuzung Saarlandstraße/Picanstraße/Lehnitzstraße erreichbar.

Die Krebststraße, die seit Anfang Mai grunderneuert wird, bleibt noch bis Ende Oktober für den Verkehr geschlossen.

Von Heike Bergt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg