Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Lesestoff für Lesemuffel
Lokales Oberhavel Lesestoff für Lesemuffel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 06.11.2013
Leser von morgen: Elise, Robin, Sira und Leander (v. l.) schmökerten in den Neuerscheinungen der Saison. Quelle: Robert Röske
Anzeige
Hohen Neuendorf

Ach, Jungs: In der ersten Klasse lesen sie noch ähnlich gerne wie Mädchen. Später aber erlahmt ihr Leseinteresse meist deutlich. "Jungs finden den Weg zum Buch schwerer", sagt Autor und Buchhändler Günter Strempel. Hoffnungslose Fälle sind Jungs deswegen noch lange nicht. "Man muss ihnen einfach immer etwas anbieten."

Welches Lesefutter begeistert auch Jungs? Und woran können Eltern ein gutes Kinderbuch überhaupt erkennen? Zum "Infotag Kinderbuch" in der Hohen Neuendorfer Mosaik-Grundschule stellte Strempel am Sonnabend seine ganz persönliche Auswahl schönster Neuerscheinungen vor. Wer seinem Kind zu Weihnachten Bücher schenken wolle, sollte sich bei der Auswahl durchaus auf seinen Geschmack verlassen, rät er: "Ein gutes Kinderbuch muss auch einem Erwachsenen in sprachlicher und ästhetischer Hinsicht gefallen."

Jedes Jahr lässt sich Strempel von den Verlagen etwa 400 Kinderbücher zuschicken, um eine Vorauswahl zu treffen und Buchhändlerkollegen in Berlin und Brandenburg Tipps zu geben. Nur etwa 60Titel seien tatsächlich so gut, dass er sie auch gerne verkauft. In der Flut der Neuerscheinungen entdeckt der Flensburger eine Menge lieblos gemachter Werke. "Da gibt es auch eine Menge Schrott."

Strouds neuestes Werk ist Strempels Einschätzung nach voller feinem englischen Humor. Bei dem Flensburger Autor kommt das gut an. "Wenn hinten auf einem Buch steht, es sei zum Brüllen komisch, lege ich das Buch sofort weg", sagt Strempel. "Zum Brüllen komisch ist für mich meist überhaupt nicht komisch."

Von Frauke Herweg

Oberhavel Saisonabschluss auf dem Apfelhof Wähnert - Apfelbauern mit mickriger Ernte

Mit deutlich weniger Ertrag mussten sich in diesem Jahr die Apfelbauern Susann und Stefan Wähnert in Hoppenrade zufriedengeben. Rund zwölf Tonnen holten sie von den Bäumen. Am Sonnabend wurde die Ernte verkostet. 

06.11.2013
Oberhavel Matt schimmern die Silberfäden - Schlosserkundung bei Taschenlampenlicht

Zu einer ganz besonderen Schlossführung luden am Sonnabendabend die Fritzen ein, eine Initiative der Freunde der Preußischen Schlösser und Gärten sowie der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten. Bei einer Taschenlampenführung durch die dunklen Gänge und Säle konnten sie das barocke Oranienburger Schloss auf ungewohnte Weise erleben.

06.11.2013
Oberhavel Sattelzug verlor Ladung in einer Kurve - Bierflaschen blockieren Bundesstraße

Flaschen und Kästen einer Hamburger Biermarke lagen in der Nacht zum Sonnabend auf der Bundesstraße 167 vor Liebenwalde. Ein Sattelzug-Lkw hatte rund 200 Bierkästen verloren. Die Einsatzkräfte brauchten viereinhalb Stunden, um die Straße komplett zu beräumen und vom Bier zu reinigen.

04.11.2013
Anzeige