Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Liebenwalde Erneut Waldbrand bei Liebenwalde
Lokales Oberhavel Liebenwalde Erneut Waldbrand bei Liebenwalde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 09.05.2018
Erneut brannte es in Oberhavel im Wald. Quelle: Julian Stähle
Liebenwalde

Erneut brannte am frühen Mittwochmorgen (9. Mai) in Oberhavel ein Stück Wald. Etwa ein Hektar Waldboden war gegen 6.15 Uhr in der Klein-Siedlung in der Nähe von Freienhagen in Brand geraten.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Neuholland, Liebenwalde, Teschendorf, Löwenberg und Nassenheide rückten aus und kamen mit 40 Kameraden zum Einsatz, um dem Brand zu löschen.

Durch das Feuer entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Verdächtig viele Brände am Wochenende

Erst am Dienstag hatte die MAZ über eine regelrechte Brandserie in Oberhavel am Wochenende berichtet. Zu rund zehn Löscheinsätzen hatten die Feuerwehren aus dem Landkreis zwischen Freitag und Sonntag ausrücken müssen. Allein fünf Brandherde taten sich im Wald bei Neuendorf auf. Zwar stieg zuletzt die Waldbrandgefahr erheblich, dennoch gibt es Zweifel daran, dass diese der Grund für einen Großteil der Feuer ist. Die Polizei ermittelt auch wegen Brandstiftung (MAZ berichtete).

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Am Tag des Offenen Ateliers hat die historische königliche Oberförsterei Rehhorst gleich zwei interessante Themen zu bieten: Neben den Arbeiten von Künstlerin Katrin Wuttig zeigen Studenten der Beuth Hochschule für Technik Berlin ihr Projekt zum Thema „Gestaltung temporärer Räume“.

09.05.2018

Zum 7. „Traktoren Classics“-Treffen haben sich am Wochenende Treckerbesitzer, Oldtimerliebhaber und interessierte Tüftler auf der Festwiese versammelt und rund 100 Modelle aus verschiedenen Jahrzehnten begutachtet.

09.05.2018

Mindestens drei Brandstellen mussten die Wehren in Liebenwalde und Neuholland am Sonnabendnachmittag bekämpfen. Die Rauchsäulen stiegen hoch und waren bereits von Nassenheide aus zu sehen. Ob es sich um Brandstiftung handelt, dass muss nun die Kriminalpolizei klären.

06.05.2018