Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Liebenwalde Freie Fahrt auf der B 167
Lokales Oberhavel Liebenwalde Freie Fahrt auf der B 167
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 20.08.2018
Die B 167 – hier an der „Hamburger Kreuzung“ in Neuholland – ist wieder freigegeben. Quelle: FOTO: SB
Liebenwalde

Die Liebenwalder haben die mehrwöchige Bauphase an der Bundesstraße 167 überstanden. „Seit Sonnabend rollt der Verkehr wieder“, sagt Hans-Jürgen Otte vom Landesbetrieb Straßenwesen. Die Markierungen außerhalb der Ortschaft sind auf den neuen Asphalt aufgetragen. „Nur noch innerorts wird Printasphalt aufgetragen. Das passiert aber mit Tagesbaustellen“, so Hans-Jürgen Otte. Das Verkehrsfreigabeprotokoll wurde unterzeichnet, jetzt kommt noch die Abnahme der Baustelle als offiziell letzten Akt.

Dass die Schilder, die zur Sperrung oder Umleitung eingesetzt wurden, noch an einigen Stellen wie der Hamburger Kreuzung stehen und durchaus für Verwirrung sorgen, sei normal, da die zuständige Firma viel zu tun habe und die Schilder nach und nach einsammelt.

Von den Bauarbeiten waren die Liebenwalder besonders betroffen, da Vollsperrungen damit einhergingen. Sie mussten zum Teil weite Umwege in Kauf nehmen, waren vom anderen Ende des Ortes abgeschnitten. Die Verbindungen zwischen Neuruppin/Löwenberg und Zerpenschleuse/Hammer (B167) sowie von Zehlendorf/Kreuzbruch und Zehdenick (L21) waren seit dem 5. Juli über mehrere Wochen gekappt.

Während der Sperrung wurde die Decke abgefräst, die Pflastersteine ersetzt und die Schächte angepasst. Damit einher gingen für Kraftfahrer weiträumige Umleitungen. Viele Fahrer – Motorrad, Auto, Lastkraftwagen – hielten sich nicht daran, brachten sich selbst, Bauarbeiter und Einwohner in Gefahr.

Von Stefan Blumberg

Ein Vierteljahr haben die Sportschützen geschuftet, um ihre 25-Meter-Schießbahn zu sanieren. Die Anlage kann sich sehen lassen.

20.08.2018
Oranienburg Polizeibericht vom 17. August 2018 - Einbrecher klauen teure Münzen und Messer

Unbekannte hebelten in dieser Woche die Tür zu einer Wohnung in der Nauener Straße in Hennigsdorf auf und ließen Sammlerstücke im Wert von rund 5000 Euro mitgehen. In Oranienburg spazierte eine fremde Frau durch ein Wohnhaus. Das und mehr im Polizeibericht vom 17. August.

17.08.2018

Julia Kottwitz ist in die Fußstapfen von Franz Cerny getreten und ist die neue Revierpolizistin in Liebenwalde. Inzwischen hat sie sich bestens eingelebt, mag den Kontakt zu den Menschen, das Fahrradfahren und Liebenwalde überhaupt.

16.08.2018