Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Lions-Spende an Hospizdienst
Lokales Oberhavel Lions-Spende an Hospizdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 09.12.2017
Oranienburger Lions-Club spendet 4000 Euro an den Ambulanten Hospizdienst. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Oranienburg

Olaf Onigkeit und Lionspräsidentin Iris Teich haben am Mittwochmittag einen Scheck über 4000 Euro an den Ambulanten Hospizdienst in der Sachsenhausener Straße 36 übergeben. Aktuell begleiten 90 ehrenamtliche und ausgebildet Mitarbeiter Menschen auf ihrem letzten Weg. Die Summe, die beim deutschlandweiten Bikertreffen der Lions in Oranienburg 2017 und einer privaten Spende aus den Reihen der 29 Lions zusammengekommen war, will Ines Knospe vom Hospizdienst unter anderem für eine Vortrag von Palliativmediziner und Autor Matthias Thöns am 9. November 2018 in der Orangerie verwenden. Der dort vor Medizinern und Angehörigen informiert, wo Betroffene Hilfe finden. Seit 2008 gibt es einen Anspruch auf Palliativversorgung. Oberhavel hat nur fünf dieser Spezialisten.

Von Heike Bergt

Stadt gibt letztes Spielgerät in zwei Wochen frei. Und hat rund 180 000 Euro investiert. Anwohnerin beklagt, dass das Spielangebot für die ganz Kleinen zu gering sei.

09.12.2017

Für Menschen mit schmalem Geldbeutel, für Flüchtlinge und Behinderte hatte das Team des Restaurants Boddensee in Birkenwerder am Dienstag bereits zum vierten Mal ein Wohltätigkeitsessen mit Gänsebraten veranstaltet. Viele Einwohner hatten zudem Kleidung gespendet. Helfer aus dem Ort standen beim Heraussuchen und Anprobieren zur Seite.

09.12.2017

Wegen eines riesigen Matschlochs, in dem sich die Grubenabfuhr vor 14 Tagen festgefahren hatte, läuft bei Marlies Lehmann die Grube fast über und auch der Gaslieferant kann nicht mehr kommen. Wer kann helfen, das Schlammloch zuzuschütten?

09.12.2017
Anzeige