Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Liveticker: Oberlack bleibt Bürgermeister in Glienicke
Lokales Oberhavel Liveticker: Oberlack bleibt Bürgermeister in Glienicke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 08.10.2017
Die ersten Gratulanten im Haus von Hans Günther Oberlack (M.): Sigrid Basel (l.), Vorsitzende des Seniorenbeirates und Sprecherin des Ortsverbandes der Grünen sowie Ulf Grupe (r.), Vorstandsmitglied der Orts-CDU. Quelle: Helge Treichel
Anzeige
Glienicke

Die Glienicker haben gewählt – Hans Günther Oberlack (FDP/CDU) ist der alte und neue Bürgermeister der Gemeinde Glienicke/Nordbahn.

+++ Das Wahlergebnis nach Auszählung aller Stimmen +++

Nach 12/12 ausgezählten Stimmbezirken lautet das vorläufige Endergebnis wie folgt:
Hans Günther Oberlack (FDP/CDU):        59,7 %
Uwe Klein (SPD)                        40,3 %

19:23 Uhr +++ Kommentar von Herausforderer Uwe Klein +++

„Herzlichen Glückwunsch an Herrn Oberlack zum Sieg“, sagt Herausforderer Uwe Klein, nachdem das Wahlergebnis feststeht. „Alles über 40 Prozent werte ich für mich als deutlichen Erfolg.“ Für ihn gibt es keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. „Ich war gestern Franktionsvorsitzender der SPD in der Gemeindevertretung, Vorsitzender des Sozialausschusses und Abgeordneter des Kreistages. Das werde ich morgen auch sein. Wir werden unsere Ziel weiter verfolgen und über Sacharbeit in der Fraktion voranbringen.“

Uwe Klein verfolgte die Bekanntgabe des Stichwahl-Ergebnisses gemeinsam mit Freunden. Quelle: Privat

19:09 Uhr +++ Erste Gratulanten im Hause Oberlack +++

Zu den ersten Gratulanten im Haus von Hans Günther Oberlack gehören Sigrid Basel, Vorsitzende des Seniorenbeirates und Sprecherin des Ortsverbandes der Grünen, sowie Ulf Grupe aus dem Vorstand der Orts-CDU.

Sigrid Basel (l.), Vorsitzende des Seniorenbeirates und Sprecherin des Ortsverbandes der Grünen, und Ulf Grupe (r.), Vorstandsmitglied der Orts-CDU, gehören zu den ersten Gratulanten. Quelle: Helge Treichel

18:58 Uhr +++ Erster Kommentar von Hans Günther Oberlack +++

„Ich bin zufrieden, es war ein schrecklich spannender Tag“, meint Oberlack nach der Bekanntgabe des Ergebnisses zur MAZ. „Mit 60 Prozent bin ich zufrieden. Die 40 Prozent von Herrn Klein zeigen aber, dass es ihm gelungen ist, gut zu mobilisieren.“

18:48 Uhr +++ Die Entscheidung ist gefallen – Hans Günther Oberlack bleibt Bürgermeister +++

Die Glienicker haben entschieden: Hans Günther Oberlack (FDP/CDU) ist der alte und neue Bürgermeister von Glienicke. 59,7% aller Stimmen wurden für den amtierenden Bürgermeister abgegeben. In Zahlen sind das 3083 Stimmen. Auf Uwe Klein (SPD) entfielen 40,3%, d.h. 2079 aller abgegebenen Stimmen. Insgesamt gaben von den 10186 Wahlberechtigten 5191 Wähler (51%) ihre Stimme bei der Stichwahl ab. Davon gültig waren 5162 Stimmen.

18:45 Uhr +++ Das Wahlergebnis nach Auszählung aller Stimmen +++

Nach 12/12 ausgezählten Stimmbezirken.
Hans Günther Oberlack (FDP/CDU):        59,7 %
Uwe Klein (SPD)                        40,3 %

18:31 Uhr +++ 75% aller Stimmbezirke ausgezählt +++

Drei Viertel aller Stimmbezirke sind bereits ausgezählt: Demnach konnte Hans Günther Oberlack seinen Vorsprung auf 58,8% ausbauen, Uwe Klein liegt aktuell bei 41,2%.

18:25 Uhr +++ Besondere Vorkommnisse? +++

Wir fragen noch einmal bei Wahlleiterin Susanne Pankow nach – gab es besondere Vorkommnisse am Wahltag oder lief alles glatt? „Keine Vorkommnisse“, bilanziert Susanne Pankow den Wahlsonntag. Die Wahlleitung hatte lediglich einige Anfragen zur Briefwahl. „Wir konnte alles problemlos klären“, so die Verantwortliche.

18:21 Uhr +++ Die Ergebnisse des zweiten Stimmbezirks sind da +++

Nach zwei ausgezählten Stimmbezirken entfallen 52,3% der Stimmen auf Hans Günther Oberlack und 47,7% der Stimmen auf Uwe Klein.

18:14 Uhr +++ Der erste Stimmbezirk ist ausgezählt +++

Der erste Stimmbezirk ist ausgezählt, die Ergebnisse aus dem Wahllokal „Kita Sonnenschein“ sind da. Amtsinhaber Oberlack liegt damit bei 53,4%, Uwe Klein steht bei 46,6% der Stimmen.

18 Uhr +++ Die Wahllokale schließen, die Stimmzettel werden ausgezählt +++

Die Wahllokale sind nun geschlossen, es geht an die Auszählung der Stimmzettel.

17 Uhr +++: Wahllokale noch 60 Minuten geöffnet +++

Noch eine Stunde lang sind die Wahllokale in Glienicke geöffnet. Danach werden die Stimmzettel ausgezählt.

16:02 Uhr +++ Wahlleiterin Susanne Pankow informiert +++

Update Wahlleiterin: Am Vormittag ging es etwas schleppend los, aber zum Nachmittag zieht die Wahlbeteiligung etwas an. Weiter alles ruhig und ohne Vorkommnisse. Es gab lediglich einige Anfragen, darunter wegen fehlender Briefwahlunterlagen. Diese wurden ausgehändigt, sodass problemlos abgestimmt werden konnte.

15:19 Uhr +++ Jugend hilft mit +++

Im Wahllokal4 sind insgesamt 8 Jugendliche unter 18 Jahren als Wahlhelfer eingesetzt. Unter ihnen auch Marius Kinzel . Der 17-Jährige ist schon zum zweiten Mal dabei. Während er beim 1. Mal die Briefwahlstimmen nur auszählen durfte, kann er dieses Mal auch direkt bei der Wahl mithelfen. Seine freiwillige Mithilfe begründet er mit seinem „Interesse an Politik“.

Marius Kinzel an der Wahlurne. Quelle: Treichel

14:45 Uhr +++ Die Wahlbeteiligung ist deutlich verhaltener als vor zwei Wochen +++

Die Wahlbeteiligung ist deutlich verhaltener als vor zwei Wochen, sagt Wahlhelfer Jens Bohl (l.). Bei schlechterem Wetter würde sie wahrscheinlich noch geringer ausfallen.

Jens Bohl (l.). Quelle: Treichel
Wahllokal 5, in der Kindertagesstätte KinderGarten. Eichenallee in Glienicke. Quelle: Treichel

13:00 Uhr +++ Erste Ergebnisse gegen 19 Uhr erwartet +++

Da diesmal keine Bundeswahl-Stimmzettel auszuzählen sind, erwartet Susanne Pankow das vorläufige Ergebnis der Bürgermeisterstichwahl zügiger als am 24. September. Bedingung sei allerdings, dass keine Fehler beim Auszählen auftreten. Mit den ersten Ergebnissen rechnet sie zwischen 18.45 und 19 Uhr, sagt sie auf MAZ-Nachfrage. Wir werden Sie hier so schnell es geht informieren.

12:40 Uhr +++ Neun Wahllokale und drei Briefwahllokale +++

Es gibt neun Wahlbezirke mit je einem Wahllokal in Glienicke – wie bereits bei der Hauptwahl vor zwei Wochen. Hinzu kommen drei Briefwahllokale. Vor zwei Wochen waren es vier. Hier sind erneut freiwillige Wahlhelfer im Alter unter 18 Jahren im Einsatz, berichtet Susanne Pankow. Insgesamt betreut die Wahlleiterin am heutigen Sonntag 98 Wahlhelfer.

12:30 Uhr +++ Keine Vorkommnisse bis jetzt +++

„Keine Vorkommnisse und Besonderheiten“, bilanziert Wahlleiterin Susanne Pankow die ersten Stunden der Bürgermeisterstichwahl. Erstes Zwischenergebnis: „Bei der Briefwahl sieht es sehr gut aus“, so die Wahlleiterin. Knapp 2500 der insgesamt 10 186 Wahlberechtigten (Stand Freitagabend) haben an der Briefwahl teilgenommen.

11:01 Uhr +++ Wahlleiterin Susanne Pankow +++

Wahlleiterin Susanne Pankow hat ein Auge darauf, dass die Wahl ordnungsgemäß durchgeführt wird. Bis 18 Uhr können die Glienicker ihre Stimme abgeben, anschließend wird ausgezählt.

Wahlleiterin Susanne Pankow. Quelle: Helge Treichel

09:58 Uhr +++ Rückblick: So lief die Wahl am 24. September 2017 +++

Nach den ersten ausgezählten Stimmbezirken hatte es für Hans Günther Oberlack am 24. September 2017 zunächst nach einem Wahlsieg ausgesehen – mehr als 50% der abgegebenen Stimmen waren auf den Amtsinhaber entfallen. Die Zahlen verschoben sich im Laufe des Wahlabends noch merklich – die MAZ berichtete im Liveticker von der Wahl, der hier noch einmal nachgelesen werden kann: „Oberlack (FDP) und Klein (SPD) in der Stichwahl“

8 Uhr +++ Die Stichwahl in Glienicke beginnt +++

Von 8 bis 18 Uhr können die Glienicker heute ihre Stimme für die Stichwahl abgeben.

Das Wahllokal im „Birkenwäldchen“ hat von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Quelle: Helge Treichel

Von 8 bis 18 Uhr waren die Wahllokale in Glienicke am Sonntag geöffnet. Nachdem keiner der vier Kandidaten bei der Wahl am 24. September die notwendige Stimmenmehrheit für einen Wahlsieg bekam, wurde eine Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten notwendig, denen die Glienicker die meisten Stimmen gegeben hatten. Der amtierende Bürgermeister Hans Günther Oberlack (FDP/CDU) und Uwe Klein (SPD) traten zur Stichwahl an. Oberlack hatte bei der Wahl am 24. September 45,6% aller Stimmen erhalten, Klein 26,6%.

Von MAZonline

Mit dem Requiem von Gabriel Fauré weihte der Ökumenische Chor Velten (Leitung Sylvia Ohse) die frisch renovierte Vehlefanzer Dorfkirche auch musikalisch ein. Die 21 Sängerinnen und Sänger wurden in der 1887 komponierten Originalversion des Stückes von Helge Pfläging aus Templin an der Orgel begleitet.

08.10.2017

Das Herz eines jeden Liebhabers von Keramikware aller Art dürfte am 7. und 8. Oktober beim Betreten des Oranienburger Schlossplatzes höher schlagen. Die Stadt hat zum 2. Töpfermarkt gerufen, und zahlreiche Händler und Künstler aus ganz Deutschland folgten dem Ruf und boten ihre Waren feil.

07.10.2017

Das erste Fazit ist gezogen: Mit geballter Kraft haben die Granseer die Schäden nach dem Sturm am Donnerstag beseitigt. Am Bahnhof kam es zu hitzigen Szenen, weil der Regionalexpress dort stehen blieb und die Fahrgäste nur schlecht informiert wurden.

10.10.2017
Anzeige