Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Lkw-Fahrer unsanft geweckt

Oberhavel: Polizeibericht vom 15. Juni 2016 Lkw-Fahrer unsanft geweckt

Weil sein Lkw wackelte, ist der Fahrer des Brummis, der auf dem Rastplatz in Stolper Heide West stand, in der Nacht zu Mittwoch aufgewacht und sah noch einen Pkw von der Rastanlage flüchten. Die Verriegelung des Lkw war aufgebrochen und ein Teil der Ladung fehlte.

Voriger Artikel
Ortshistoriker Helmut Schönberg wird 85
Nächster Artikel
Marode Brücke sorgt für Probleme

Um den Diebstahl von Ladung eines Lkw, der auf der Rastanlage Stolper Heide West stand, musste sich die Polizei in der Nacht zu Mittwoch kümmern.

Quelle: dpa

Hennigsdorf. Ein schlafender 58-jähriger Kraftfahrer wurde in der Nacht zum Mittwoch gegen 3.00 Uhr auf dem Parkplatz der Raststätte Stolper Heide West unsanft durch das Wackeln des LKW´s geweckt. Als er das Führerhaus verließ, konnte er noch sehen, wie ein Fahrzeug fluchtartig von der Rastanlage fuhr. Der Kraftfahrer stellte nun fest, dass offenbar die Verriegelung des Aufliegers aufgehebelt wurde und Ladung teilweise entwendet wurde. Dabei handelte es sich um Elektrogeräte. Eine genaue Schadenshöhe konnte nicht angegeben werden.

Hennigsdorf: 71-jährige Radfahrerin gestürzt

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde, kam es am Dienstag gegen 16.55 Uhr in der Friedhofstraße/Ecke Kirchstraße in Hennigsdorf. Offenbar übersah ein 47-jähriger Skoda-Fahrer beim Abbiegen eine 71-jährige Radlerin und stieß mit dieser zusammen. Die Frau wurde kurze Zeit später im Rettungswagen behandelt und dann in ein Krankenhaus gebracht.

Hohen Neuendorf: Peugeot gerät in den Gegenverkehr

Am Dienstag gegen 14.30 Uhr geriet ein 75-jähriger Peugeot-Fahrer in der Schönfließer Straße aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem Mazda zusammen. Der 75-jährige Peugeot-Fahrer erlitt dabei Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht, der Mazda-Fahrer blieb unverletzt. Neben dem Rettungsdienst kam auch die Feuerwehr zum Einsatz. Die Fahrbahn wurde kurzzeitig gesperrt, da beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten.

Himmelpfort: Reh musste nach Unfall getötet werden

Der Fahrer eines aus Richtung Fürstenberg kommenden Pkw Opel konnte am Mittwochmorgen gegen 1.35 Uhr nicht mehr verhindern, dass sein Wagen auf der Landstraße 15 mit einem Reh zusammenstieß. Der Unfall ereignete sich etwa 100 Meter vor dem Ortseingang Himmelpfort. Das Reh brach sich bei dem Zusammenprall beide Hinterläufe, so dass es von der Polizei durch zwei Schüssen aus einer Dienstwaffe erlöst werden musste. Der Pkw blieb trotz eines Schadens von etwa 2000 Euro weiterhin fahrbereit.

Oranienburg: Diebe kamen über die Terrasse

Bislang unbekannte Täter sind in der Zeit von Dienstag, 16 Uhr, bis Mittwoch, 5.50 Uhr, in ein Einfamilienhaus im Oranienburger Hauptweg eingestiegen. Zuvor wurde mit einem Stein das Fenster der Terrassentür eingeworfen. Entwendet wurde ein Laptop, wodurch ein Gesamtschaden von rund 8000 Euro entstand. Am Vortag war durch einen Steinwurf bereits die Hauswand beschädigt worden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg