Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Löschkrümel on Tour
Lokales Oberhavel Löschkrümel on Tour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 25.07.2016
Sebastian Busse (l.), Ortsvorsteher von Staffelde, begleitete die Löschkrümel nach Paaren im Glien. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Staffelde/Groß Ziethen

Zwölf Kinder der Kinderfeuerwehr Staffelde/ Groß Ziethen gingen am Wochenende mit zwei Feuerwehrautos und Betreuern auf Tour. Ziel: Das 24. Ausbildungslager des Kreisfeuerwehrverbandes Havelland im MAFZ Erlebnispark in Paaren im Glien. Dort beteiligten sich gerade 32 Kinder und Jugendliche der Kremmener Jugendfeuerwehren am größten Feuerwehrausbildungslager Brandenburgs mit insgesamt rund 550 jugendlichen Teilnehmern. „Wir pflegen einen engen Kontakt zur Feuerwehr in Börnicke. Seit 2015 sind wir im Havelland mit dabei“, erklärt Kremmens Stadtjugendwart John Wehden. Vier Tage lang widmeten sich die Jugendlichen praktisch und theoretisch feuerwehrspezifischen Themen, absolvierten die Prüfungen für die Abzeichen der Jugendflamme und verbrachten gemeinsam ihre Freizeit bei Spiel und Spaß.

Am Sonnabend, zum Tag der offenen Tür, schaute auch der jüngste Feuerwehrnachwuchs aus Kremmen vorbei. „Wir wollten unserer Kinderfeuerwehr aus Staffelde/ Groß Ziethen zeigen, wie viel Spaß ein Ausbildungslager machen kann“, verrät Sebastian Busse (CDU), der nicht nur Ortsvorsteher in Staffelde, sondern selbst auch Truppmann im Löschzug 3 in Kremmen ist. Mit den Vier- bis Neunjährigen besichtigte er das riesige Zeltlager, den Erlebnisspielplatz, spendierte ein Eis und besuchte den älteren Kremmener Nachwuchs. „Es war für die Kinder ein tolles Erlebnis“, begeistert sich Busse, auf dessen Initiative sich die sogenannten Löschkrümel Anfang des Jahres gegründet haben. „So viele Feuerwehrautos und Feuerwehrleute auf einmal hatten die Kleinen noch nicht gesehen.“

17 Kinder kommen einmal monatlich bei den Löschkrümeln samstags zur spielerischen Feuerwehrausbildung zusammen. „Sie sind Feuer und Flamme. Die Gruppe wächst.“, so John Wehden. „So weckt man früh das Interesse.“

Von Ulrike Gawande

Polizei Oberhavel: Polizeibericht vom 25. Juli - 15 Polizisten lösen Feier auf

Ruhestörender Lärm hat in Oranienburg zu einem Polizei-Großeinsatz geführt. Nachdem die Veranstalter einer privaten Geburtstagsfeier in der Straße Am Schlosshafen zweimal Hinweise der Polizei ignoriert hatten, lösten schließlich 15 Polizeibeamte die Party auf.

25.07.2016

Nicht die Angst vor Autoknackern hat die Menschen in Glambeck dazu bewogen ihre Wagen sicher unterzubringen, nein, ein Storch treibt seit Wochen sein Unwesen. Das Tier hackt auf fast alles ein. Die Bewohner haben kapituliert und hoffen jetzt nur noch auf den baldigen Abfluges des „Terror-Storches“.

25.07.2016

„Das ist ein sauber gearbeitetes Kastendoppelfenster“, lobt Werner Pfeiffer aus Bötzow am Sonnabend bei der öffentlichen Ausstellung der Gesellenprüfstücke der Tischlerinnung Oberhavel. Der gelernte Möbeltischler ist nicht nur vom Fach, sondern auch regelmäßiger Besucher dieser Ausstellung in der Musikantenscheune Kremmen.

25.07.2016
Anzeige