Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Löwenberger Land knackt 8000er-Marke
Lokales Oberhavel Löwenberger Land knackt 8000er-Marke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 12.01.2015
Nachwuchs ist wichtig, wenn die Gemeinde ihre Einwohnerzahl steigern will. Quelle: Felix Kästle
Löwenberger Land

„Na, das ist doch eine sehr erfreuliche Nachricht! So fängt das neue Jahr gut an!“ Mit diesen Worten kommentierte Bürgermeister Bernd-Christian Schneck die aktuelle Bevölkerungsstatistik des Löwenberger Landes am Freitag. Danach ist es der Gemeinde im vergangenen Jahr nicht nur gelungen, an Kindern, Frauen und Männern zuzulegen, mit 8043 Einwohnern wurde zugleich auch die 8000er-Marke geknackt. Die hatte die Gemeinde zwar in der Vergangenheit schon überschritten, aber jahrelange Bevölkerungsverluste, wenn sie sich auch stets in einem moderaten Rahmen bewegten, hatten dazu geführt, dass auf der Tausenderstelle aus der Acht eine Sieben wurde.

Bevölkerungsrückgang gestoppt

Vor einem Jahr um diese Zeit dann ein erstes positives Zeichen: Mit 7976 Einwohner wurden Ende 2013 im Löwenberger Land ebenso viele Leute gezählt, wie am Anfang des Jahres. Damit war es der Gemeinde zum ersten Mal seit mehr als einem Jahrzehnt gelungen, den Bevölkerungsrückgang zu stoppen. Der Zuwachs von 74 Einwohnern im vergangenen Jahr nährt nunmehr die Hoffnung, dass damit eine anhaltende Wende zum Besseren eingeleitet werden konnte.

Bestätigung der Investitionspolitik

Der Löwenanteil des Zuwachses entfällt auf Nassenheide. Der zuvor bereits bevölkerungsreichste Ortsteil der Gemeinde konnte im vergangenen Jahr 57 Einwohner hinzugewinnen und steht jetzt bei 1531. Bernd-Christian Schneck sieht darin auch eine Bestätigung der Investitionspolitik des Löwenberger Landes in den vergangenen Jahren. Die Schaffung zusätzlicher Krippenplätze durch einen Kita-Anbau, der Ausbau von Straßen- und Wegen in Verbindung mit der Installation einer zentralen Schmutzwasserentsorgung, die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes, der Bau eines neuen Gemeindehauses und die aktive Hilfe bei der Ansiedlung eines Netto-Marktes sind Beispiele dafür. Darüber hinaus spielt natürlich auch eine nicht zu unterschätzende Rolle, dass der Ortsteil durch die Bundesstraße 96 und die Anbindung an das Schienennetz der deutschen Bahn gegenüber anderen Ortsteilen des Löwenberger Landes eindeutige infrastrukturellen Vorteile besitzt. Dies alles macht Nassenheide für Leute attraktiv, die nicht in Städten wie Berlin oder Oranienburg leben wollen, dort aber ihren Arbeitsplatz haben.

Freude über Geburten

Grund zur Freude gibt auch die Zahl der Geburten 2014 im Löwenberger Land. 58 Kinder – 25 Mädchen und 33 Jungen – erblickten im vergangenen Jahr in der Gemeinde das Licht der Welt. Das sind drei Neugeborene mehr als 2013. Die Zahl der Sterbefälle im Löwenberger Land lag 2014 bei 83.

378 Frauen, Männer und Kinder, die im vergangenen Jahr im Löwenberger Land ein neues Zuhause gefunden haben, stehen 279 Wegzüge gegenüber.

Politik und Wirtschaft sind gefragt

Der Bürgermeister hofft, dass der Trend zu mehr Bevölkerung auch in den kommenden Jahren anhalten wird. „Es muss uns vor allem gelingen“, so Bernd-Christian Schneck, „ möglichst viele junge Leute, die gewillt sind, Familien zu gründen, in der Gemeinde zu halten.“ Dabei sei die Politik ebenso gefragt, wie die Wirtschaft. Denn der Nachwuchs bleibe nur, wenn er in der Region die Chance habe, Arbeit zu finden und Geld zu verdienen. Darüber hinaus sei es wichtig, bezahlbaren Wohnraum anbieten zu können. Und dieser dürfte auch nicht zu groß sein, weil junge Leute, die die elterliche Wohnung verlassen und mit ihrem Partner zusammenziehen wollen, zunächst nach kleineren Wohnungen Ausschau halten würden. „Wenn sie den hier nicht finden, dann verlieren wir die Jugendlichen an die mit derartigem Wohnraum besser bestückten größeren Städte“, ist sich Bernd-Christian Schneck sicher.

Bevölkerungsentwicklung im Löwenberger Land

Falkenthall – Einwohner zum Stichtag 5. Januar 2015: 626 (einer mehr als zu Beginn des Jahres 2014), Geburten: sieben, Sterbefälle: 13.
Glambeck – Einwohner: 127 (zwei weniger), Geburten: eine, Sterbefälle: einer.
Grieben – Einwohner: 503 (zehn mehr), Geburten: vier, Sterbefälle: fünf.
Großmutz – Einwohner: 223 (einer weniger), Geburten: zwei, Sterbefälle: keine.
Grüneberg – Einwohner: 1184 (13 weniger), Geburten: neun, Sterbefälle: 14 .
Gutengermendorf – Einwohner: 253 (vier mehr), Geburten: keine, Sterbefälle: drei.
Klevesche Häuser – Einwohner: 56 (unverändert), Geburten: keine, Sterbefälle: einer.
Häsen – Einwohner: 246 (acht weniger), Geburten: zwei, Sterbefälle: sieben.
Hoppenrade – Einwohner: 157 (zwei mehr), Geburten: eine, Sterbefälle: einer.
Liebenberg – Einwohner: 211 (unverändert), Geburten: drei, Sterbefälle: zwei.
Linde – Einwohner: 205 (17 weniger), Geburten: eine, Sterbefälle: fünf.
Löwenberg – Einwohner: 1252 (26 mehr), Geburten: elf, Sterbefälle: sechs.
Nassenheide – Einwohner: 1531 (57 mehr), Geburten: zehn, Sterbefälle: sieben.
Neuendorf – Einwohner: 242 (zwei weniger), Geburten: eine, Sterbefälle: drei.
Neuhäsen – Einwohner: 58 (drei weniger), Geburten: keine, Sterbefälle: zwei.
Neulöwenberg – Einwohner: 330 (zwei mehr), Geburten: drei, Sterbefälle: zwei.
Teschendorf – Einwohner: 839 (18 mehr), Geburten: drei, Sterbefälle: elf.

Darüber hinaus, so unterstreicht der Bürgermeister, seien sich Verwaltung und Gemeindevertreter einig, auch künftig in Bereiche wie Kinderbetreuung, Bildung, Kultur, Sport und Sicherheit investieren zu wollen. Denn auch sie spielten eine wesentliche Rolle, wenn junge Leute vor der Entscheidung stehen, wo künftig leben wollen.

Von Bert Wittke

Oberhavel Dannenwalde: B96 für mehrere Stunden voll gesperrt - Lkw kracht ins Schlafzimmer

Ein Lkw ist Freitagvormittag in Dannenwalde (Oberhavel) in ein Wohnhaus gekracht. Das Führerhaus durchbrach eine Außenwand und brachte einen Teil der Fassade zum Einsturz. Die Bundesstraße 96 war über mehrere Stunden voll gesperrt. Der Lkw-Fahrer hatte noch Glück im Unglück.

09.01.2015
Polizei Oberhavel: Polizeibericht vom 9. Januar - 61-Jährige mit unverzollten Zigaretten erwischt

+++ Oranienburg: 61-Jährige mit 200 unverzollten Zigaretten erwischt +++ Glienicke/Nordbahn: Audi im Wert von 40.000 Euro gestohlen +++ Nassenheide: Unbekannte brechen in Supermarkt ein +++ Hohen Neuendorf: 22-Jähriger fährt mit 1,58 Promille Auto +++ Velten: 4500 Euro Schaden nach Vorfahrtunfall +++

09.01.2015
Oberhavel Carola Lehmann engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich - Hennigsdorfer Schiedsfrau wird ausgezeichnet

Zum Neujahrsempfang am 22. Januar wird Carola Lehmann als eine von drei Preisträgern mit dem Gemeinwesenpreis der Stadt Hennigsdorf ausgezeichnet werden. Die Preisträgerin gibt seit 2004 als Schiedsfrau in Hennigsdorf zerstrittenen Bürgern die Möglichkeit zu einem Vergleich zu finden, ohne vor Gericht gehen zu müssen.

09.01.2015