Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Löwenberger Land Ausbildungszentrum der Polizei eröffnet
Lokales Oberhavel Löwenberger Land Ausbildungszentrum der Polizei eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 30.08.2018
Eröffnung ATZ Polizeifachschule Quelle: Martina Burghardt
Liebenberg

 Eine bewaffnete Person in einer Wohnung, ein Täter, der um sich schießt – mit solchen Szenarien sollte jeder Polizist umgehen können. Lebensbedrohliche Situationen, unter anderem bei terroristischen Gewalttaten, stellen die Polizisten vor neue Herausforderungen. Mehr als 1000 Polizeibeamte des Landes Brandenburg werden sich in jeweils einwöchigen Lehrgängen darauf vorbereiten. In dem gestern eröffneten Ausbildungs- und Trainingszentrum der Polizei bei Liebenberg gibt es dafür die besten Möglichkeiten.

Innenminister Karl-Heinz Schröter durchschnitt am Vormittag gemeinsam mit Rainer Grieger, dem Präsidenten der Fachhochschule der Polizei, und Ralf Klenk, Vorstand der DKB-Stiftung als Eigentümerin des Geländes, das symbolische Band. „Das ist ein guter Tag“, sagte Karl-Heinz Schröter. Er dankte den Partnern, darunter der Gemeinde Löwenberger Land und dem Landkreis, und lobte das „weitsichtige und zukunftsorientierte“ Handeln aller Beteiligten.

Die Lehrtrainer der Polizeifachhochschule haben das 2,3 Hektar große Gelände konzipiert. Möglich sind der Einsatz von Fahrzeugen und die Verwendung von Farbmarkierungswaffen. Unterschiedlichste Szenarien können auf dem Hof und in der Halle geübt werden. Dort sind Seminarräume hergerichtet worden, in denen das Training vor- und nachbereitet wird.

Drei Module sind zu absolvieren, wie Lehrtrainer Ulf Grassmann erklärte: Schießtraining mit der Maschinenpistole MP 7 auf der Anlage des benachbarten Gutes, Taktik sowie taktische Einsatzmedizin. Wie das aussehen kann, wurde den Gästen während der gestrigen Eröffnungsfeier präsentiert.

Ausgerüstet mit der originalen, etwa 9,2 Kilogramm schweren Schutzweste, mit Übungshelm und Waffen mit Farbmunition begeben sich die Teams in den Übungseinsatz, ständig begleitet von Trainern. Passiert ein Fehler, wird abgebrochen, und der Einsatz beginnt von vorn. „Hier kann man sich das noch erlauben, im Ernstfall ist das lebensbedrohlich“, so Ulf Grassmann, der die Vorführungen kommentierte. Die Versorgung von Verletzten gehört deshalb dazu. Für eine eindrückliche Demonstration stand Edgar, die Übungspuppe, klaglos zur Verfügung.

Einen guten Überblick hatten die Gäste vom sogenannten Catwalk aus. Laufstege über den angedeuteten Räumen, die es so in Wohnhäusern, Schulen oder Bürogebäuden gibt, erlauben den Trainern einen guten Überblick. Die Kulissen sind veränderbar, um verschiedene Einsatzbereiche zu simulieren.

Ein Teil der alten Ställe der früheren Schweinemastanlage ist stehen geblieben und dient nun als Übungskulisse. Mitarbeiter des Inklusionsunternehmens der DKB-Stiftung Liebenberg wurden und werden bei der Herrichtung und Pflege des Geländes eingesetzt. Die Halle war 2011 für die Wildmanufaktur gebaut worden, die allerdings nach vier Jahren den Betrieb eingestellt hatte.

Von Martina Burghardt

Hohen Neuendorf Polizeibericht Oberhavel vom 30. August 2018 - Polizei-Überblick: Körperverletzung unter Schülern

Einbruch in ein Einfamilienhaus in Bergfelde, entwendeter VW-Passat in Schildow und Unfall bei Neulöwenberg – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 30. August.

30.08.2018
Oranienburg Polizeibericht Oberhavel vom 27. August 2018 - Polizei-Überblick. Frau bemalt Zebrastreifen in Gransee

Gestohlene Geldbörse in Velten, Raub auf Autobahnparkplatz bei Mühlenbeck und Festnahme in Hammer – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 27. August.

27.08.2018

Am dritten Tag nach Ausbruch des Feuers bei Treuenbrietzen sind am Sonnabendnachmittag erneut Einsatzkräfte aus Oberhavel dorthin ausgerückt – und am Sonntag-Morgen zurückgekehrt.

29.08.2018