Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
MAZ startet Medien-Projekt „Schulreporter 2.0“

Oberhavel MAZ startet Medien-Projekt „Schulreporter 2.0“

Die Märkische Allgemeine lädt auch 2018 zum Medien-Projekt „Schulreporter 2.0“ ein. Die Bewerbungsfrist für die Schulen läuft noch bis zum 3. Februar.

Voriger Artikel
Kleine Yasmina weiter vermisst
Nächster Artikel
MAZ sucht den ältesten Trabi im Kreis

Die Schüler der Klasse 8e der Torhorst-Gesamtschule beim Schulreporter-Projekt im Vorjahr.

Quelle: Enrico Kugler

Oberhavel. Auf gehts in die nächste Runde! Wer entscheidet, welche Nachricht ins Blatt kommt? Was unterscheidet einen Bericht von einem Kommentar? Und stehen alle Artikel online, die man in der gedruckten Zeitung liest? Wie funktioniert ein Liveticker und kann ich mich mit meiner Heimatzeitung auch bei Facebook befreunden? Fragen über Fragen, die beim Projekt MAZ-Schulreporter 2.0 beantwortet werden.

Schon im vergangenen Jahr war in Oberhavel die Teilnahme groß. 24 Klassen waren dabei. 546 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 nahmen teil. Mit Spaß und Kreativität. „Gelungen“, fand auch Lehrer Philipp Holzhauer von der Torhorst-Gesamtschule in Oranienburg. In Zusammenarbeit mit dem medienpädagogischen Institut Promedia Maassen und Projektpartnern aus der Region lädt die Märkische Allgemeine zum Lese- und Medienförderungsprojekt ein. Die teilnehmenden Klassen erhalten die MAZ vier Wochen lang – vom 16. April bis 16. Mai 2018. Zudem können die Projektpartner „Takeda“ und „Stadtwerke Hennigsdorf“ besucht werden. Zusätzlich zur gedruckten MAZ wird die Arbeit mit E-Paper und der App MAZ Mobil ermöglicht. Die MAZ-Redakteure werden die teilnehmenden Klassen in ihren Schulen besuchen. Die Journalisten erläutern den Schülern, woher sie ihre Nachrichten bekommen und wie sie recherchiert und geprüft werden.

Ziel ist es, die mediale Kompetenz von Jugendlichen zu fördern – schließlich steht die Medienbildung sogar auf dem Rahmenlehrplan der Sekundarstufe I. Um Lehrern den bestmöglichen Einstieg ins Projekt zu ermöglichen, findet am 26. Februar in Oranienburg ein Vorbereitungsseminar statt. Darüber hinaus erhalten Lehrer kostenlos Unterrichtsmaterial mit didaktisch-methodischen Hinweisen, Ideen, Kopiervorlagen und Hintergrundinformationen zur MAZ. Anmeldungen sollen bis spätestens 3. Februar erfolgen.

Anmeldungen sollen unter www.MAZ-online.de/schulreporter-nord erfolgen und per E-Mail über ­

Julia.vallet@promedia-maassen.de

Von Sebastian Morgner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg