Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Männer prügeln sich nach Trinkgelage

Oberhavel: Polizeibericht vom 3. November Männer prügeln sich nach Trinkgelage

Ordentlich Alkohol getrunken haben junge Männer am Donnerstag in einer Hohen Neuendorfer Wohnung. Nachdem ein 22-Jähriger randaliert hatte, wollte ihn der 26-jährige Gastgeber rauswerfen. Es kam zu einer Prügelei. Unter anderem wurden auch jugendliche Alkoholdiebe in Oranienburg erwischt, in Kremmen waren falsche Polizisten am Telefon

Voriger Artikel
Leiche in Wassergraben entdeckt
Nächster Artikel
Wie das Dichterviertel und der Heideplan entstand

Nach einem Trinkgelage prügelten sich zwei Männer in Hohen Neuendorf.

Quelle: dpa

Hohen Neuendorf. In der Wohnung eines 26-jährigen Hohen Neuendorfers gab es am Donnerstagabend gegen 22.20 Uhr offenbar ein Trinkgelage, in dessen Folge es zu einer Körperverletzung durch einen 22-Jährigen aus Velten kam. Nachdem der 22-Jährige in der Wohnung des 26-Jährigen randaliert hatte, sollte er die Wohnung verlassen, weigerte sich aber vehement dagegen. Es kam zu einer Auseinandersetzung der beiden Männer, in der der 26-Jährige mehrmals ins Gesicht geschlagen wurde. Als hinzugerufene Polizeibeamte die Identität des 22-Jährigen feststellen wollten, sprang dieser einen Beamten an, um zu flüchten. Dies konnte jedoch zunächst verhindert werden.

Während die Beamten mit dem 26-jähringe Wohnungsmieter sprachen, flüchtete der 22-Jährige (1,90 Promille) dennoch, wurde aber im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen am Bahnhof Oranienburg angetroffen. Bei seiner dortigen Verhaftung leistete er wiederholt Widerstand und beleidigte dabei die Beamten mit üblen Worten. Im Ergebnis wurden gegen den 22-Jährigen drei Strafverfahren eingeleitet, zwei wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und einmal wegen Körperverletzung.

Oranienburg: Fenster aufgehebelt

Durch Aufhebeln eines Fensters gelangen unbekannte Täter im Meisensteg im Ortsteil Lehnitz in ein Einfamilienhaus und durchsuchten alle Räume. Die Täter entwendeten nach ersten Erkenntnissen zwei Laptops im Wert von ungefähr 2000 Euro. Festgestellt wurde die Tat am Donnerstag gegen 18 Uhr.

Oranienburg: 23-Jähriger schwärzt seinen Bruder an

In der Saarlandstraße wurde gestern Mittag ein 23-Jähriger mit einem hochwertigen Fahrrad angetroffen, für das er keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte. Bei näherer Betrachtung stellten die Beamten fest, dass die Rahmennummer herausgekratzt wurde und sich somit der Verdacht des Diebstahls begründete. Auf Nachfrage wem das Rad gehöre, soll der junge Mann seinen 24-jährigen Bruder angegeben haben. Bei dem Bruder handelt es sich um den 24-Jährigen, der am vergangenen Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Neuruppin einem Haftrichter vorgestellt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde. Auch gegen den 23-Jährigen wird bereits wegen verschiedener Delikte ermittelt und er war zunächst nach dem Raub und dem Kellereinbruch auch zusammen mit seinem Bruder festgenommen worden.

Hohen Neuendorf: Auseinandersetzung in der Küche

Am Donnerstag begab sich ein 32-jähriger Syrer nach bisherigen Erkenntnissen gegen 19.50 Uhr in eine Gemeinschaftsküche und brach dort einen Kühlschrank auf. Als dies ein 20-jähriger Syrer feststellte, entwickelte sich aus dem Disput schnell eine wechselseitige Körperverletzung. Ein 21-jähriger Syrer ging dazwischen und erlitt eine kleine Platzwunde im Gesicht. Zur weiteren Behandlung des Mannes wurde ein Rettungswagen hinzugerufen. Dieser brachte den 21-Jährigen in das Hennigsdorfer Krankenhaus. Ein Atemalkoholtest bei dem 32-Jährigen ergab einen Wert von 0,88 Promille. Nun ermittelt die Kriminalpolizei zu den Hintergründen der Tat. Der Schaden am Kühlschrank beläuft sich auf geschätzte 100 Euro.

Oranienburg: Renault Traffic gestohlen

Offenbar in der vergangenen Nacht entwendeten unbekannte Täter einen Renault Traffic, der in der Bernauer Straße bei einer Gaststätte abgestellt war. Der Pkw hatte das Kennzeichen SI-JD 21 und stammt aus dem Raum Wittgenstein. Die Fahndung nach dem Fahrzeug wurde eingeleitet.

Kremmen: Falsche Polizisten rufen an

Donnerstagmittag wurde der Polizei bekannt, dass bei mindestens drei Bewohnern der Stadt Kremmen Telefonanrufe eingingen, in dem sich bislang unbekannte Personen als Polizisten ausgaben und über angeblich gefasste Täter informierten. In keinem der Fälle wurde dem falschen Polizisten Glauben geschenkt. Es blieb jeweils beim Betrugsversuch. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Oranienburg: Jugendliche stehlen Alkohol

Alkohol im Wert von 102 Euro wollten zwei Jugendliche Kunden eines Supermarktes in der Friedensstraße am Donnerstag gegen 14.20 Uhr entwenden. Ein Mitarbeiter bemerkte den Diebstahl und informierte die Polizei. Gegen die beiden 16 -und 17-jährigen Jugendlichen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Sie wurden nach Beendigung der Anzeigenaufnahme an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Mühlenbeck: Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ohne Führerschein war der Fahrer eines Opel in Mühlenbeck in der Liebenwalder Straße am Donnerstag unterwegs. Beamte der Polizeiinspektion Oberhavel kontrollierten den 33-jährigen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten die Strafanzeige.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg