Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Männer verprügeln und jagen Flüchtlinge
Lokales Oberhavel Männer verprügeln und jagen Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 05.09.2016
Die Polizei musste in der Nacht nach Birkenwerder ausrücken, wo zwei deutsche Männer auf zwei Syrer einschlugen. Quelle: dpa
Birkenwerder

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Deutschen und zwei Syrern wurde die Polizei in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag gegen 1.40 Uhr gerufen. Die beiden Syrer hatten zuvor Bewohner einer Asylunterkunft in Birkenwerder besucht. Dabei waren plötzlich drei deutsche Männer in die Asylunterkunft gekommen, die kurz darauf durch Mitarbeiter des Wachschutzes des Hauses verwiesen wurden. Als die beiden 19 und 20 Jahre alten Asylbewerber das Heim verließen und sich zum örtlichen S-Bahnhof begaben, trafen sie dort auf zwei der drei deutschen Männer, die zuvor in der Asylunterkunft waren und dort vom Wachschutz vor die Tür gesetzt wurden. Eine Person sprach die beiden Syrer an und fragte, ob sie aus der Asylunterkunft kommen. Als die zwei Syrer dies bejahten, wurden sie von den beiden deutschen Männern zu Boden geschubst und mit Füßen getreten. Die beiden Syrer setzten sich zur Wehr, konnten sich losreißen und flüchteten zurück in Richtung der Unterkunft. Dabei wurden sie von den Angreifern verfolgt. Die Syrer rannten durch den nicht verschlossenen Eingang in die Asylunterkunft und versteckten sich dort. Die Deutschen folgten ihnen, stießen Drohungen aus und beschädigten drei Türen. Einer der Täter, ein 31-jähriger polizeilich nicht bekannter Mann aus Birkenwerder, konnte von den Beamten gestellt werden. Er wies eine Atemalkoholkonzentration von 1,8 Promille auf. Er wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Der zweite Tatverdächtige konnte nicht geschnappt werden.

Der 31-Jährige aus Birkenwerder wurde nach seiner Ausnüchterung im Laufe des Sonntags aus dem Gewahrsam entlassen. Am Sonntagabend erschien er dann erneut in der Polizeiinspektion Oberhavel. Er hatte einen 32-jährigen Bekannten dabei, welcher gestand, in den Vorfall in der Nacht zuvor verwickelt gewesen zu sein. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern gegenwärtig noch an.

Von Bert Wittke

Im Alter von 94 Jahren ist in Amsterdam Joseph Snep gestorben, der Oranienburg in besonderer Weise verbunden war. Er überlebte das Konzentrationslager Sachsenhausen, nahm als Vizepräsident des Internationalen Sachsenhausen Komitees regelmäßig an Gedenkveranstaltungen in Sachsenhausen teil.

05.09.2016

„Wer besiegt Paul“ heißt die große Spielshow, die einmal im Jahr in der Hohen Neuendorfer Stadthalle stattfindet. Ein großes Team bereitet die Show schon seit Monaten ehrenamtlich vor – aus Spaß an der Freude. Am 8. Oktober gibt es die dritte Ausgabe, und der Ticket-Vorverkauf hat schon begonnen.

05.09.2016

Die Polizei war am Montag mit Verkehrskontrollen vor vielen Grundschule im Landkreis Oberhavel präsent. Vor der neuen Comeniusgrundschule in Oranienburg bildeten wahre Menschenströme und jede Menge Autos und Fahrräder ein Verkehrsknäuel.

05.09.2016