Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Malz: Feuer im Wald
Lokales Oberhavel Malz: Feuer im Wald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 19.09.2016
Die Feuerwehr wurde zum Brand im Wald gerufen. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Malz

Am Freitag musste die Feuerwehr nach Malz in die Freienhagener Straße ausrücken. Grund war ein Brand in dem dortigen Waldstück. Es standen etwa 225 Quadratmeter Heidekraut und Waldboden in Flammen, sie brannten komplett nieder. Das Feuer war aber schnell unter Kontrolle. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Flatow: Motorradfahrer gestürzt

Auf der Straße des Friedens in Flatow sind am Sonntag um 14 Uhr zwei Motorradfahrer gestürzt und verletzt worden. Die Straße blieb eine halbe Stunde für die Unfallaufnahme voll gesperrt: Die beiden 16- und 17-Jährigen fuhren in der Kolonne bis ein Fahrer in eine Straße nach links abbiegen wollte.

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, wurde letztlich aber nicht benötigt. Quelle: Juiian Stähle

Dort kamen zwei Krads ins Schlingern und stürzten. Ein Hubschrauber kam zur Einsatzstelle, wurde aber notärztlich nicht weiter benötigt. Die Verletzungen waren nicht schwer.

Oberhavel: Fast ein Promille am Steuer

In der Nacht zu Sonnabend kontrollierten Polizeibeamte unter anderem einen 49-jährigen Autofahrer, der 0,92 Promille Alkohol in seiner Atemluft hatte. Eine beweissichere Atemalkoholanalyse wurde auf der Wache durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Zudem wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Fahrer eingeleitet.

Altthymen: Roller gestohlen

Am Sonnabendmorgen stahlen Unbekannte in Altthymen einen Roller der Marke Simson S51 aus einer Garage. Es entstand ein Schaden in Höhe von 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Menz: Schwerverletzter bei Unfall

Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte waren bei einem Unfall zu beklagen, der sich bereits am Freitagmittag auf der Straße zwischen Menz und Rheinsberg ereignete. Ein 58-jähriger fuhr mit seinem Pkw VW Richtung Menz. Hinter der Waldschänke überholte er trotz Gegenverkehr einen Lkw. Ein entgegenkommender Kleintransporter bemerkte den Überholenden und wich, ohne einen Schaden zu erleiden, nach rechts in den Straßengraben aus. Hinter dem Kleintransporter befand sich ein 43-jähriger Mercedes-Fahrer. Dieser stieß mit dem VW frontal zusammen. Durch den Aufprall wurde der VW seitlich gegen den LKW geschleudert, kam nach links von der Fahrbahn ab und an einem Straßenbaum zum Stillstand. Der Mercedes blieb rechts auf dem Grünstreifen stehen.

Der 58-jährige war in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rheinsberg befreiten ihn. Er wurde schwer verletzt durch einen Rettungshubschrauber ins Klinikum Neuruppin verbracht. Der Mercedes-Fahrer (43) und der Lkw-Fahrer (45) erlitten leichte Verletzungen. Sie kamen ins Krankenhaus Gransee. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 28 000 Euro. Die L 15 musste zeitweise voll gesperrt werden.

Von MAZonline

Die Linke hat im Kremmener Bürgermeister-Wahlkampf keinen eigenen Kandidaten, will aber einen der vier Herren, die sich zur Wahl stellen, unterstützen. Deshalb konnten sie sich und ihre Ziele am Donnerstagabend in „Meyhöfers Gasthaus“ vorstellen. So war ein erster Überblick möglich, auch wenn einer der Kandidaten fehlte.

17.09.2016

Wer hätte das gedacht? Die Oranienburger Handballer dürfen – wie schon im DHB-Pokal der Saison 2010/11 – gegen die Handballer aus Hamburg antreten. Damals verlor der OHC 18:48. Heute Abend sollte die Kluft nicht so groß sein.

16.09.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 16. September 2016 - Zahlreiche Autoeinbrüche in Glienicke

In Glienicke ist in der Nacht zu Donnerstag gleich in mehrere Fahrzeuge eingebrochen worden. Dabei entwendeten die Täter unter anderem Navigationssysteme und Fahrerairbags. Die Polizei vermutet, dass zwischen den Straftaten ein Zusammenhang besteht.

16.09.2016
Anzeige