Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Mann erleidet beim Angeln einen Zuckerschock
Lokales Oberhavel Mann erleidet beim Angeln einen Zuckerschock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 31.05.2017
Ein Spaziergänger verständigte am Dienstag gegen 14 Uhr die Polizei, weil er eine leblose Person im Alten Strom in Nieder Neuendorf treiben sah. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Nieder Neuendorf

Großes Entsetzen und tiefe Betroffenheit am Dienstag in Nieder Neuendorf. Wenige Minuten nach 14 Uhr, so die Information der Polizei, habe ein Spaziergänger eine leblose männliche Person entdeckt, die im Alten Strom trieb. Polizei und Feuerwehrleute hätten wenig später einen toten Mann aus den Wasser geborgen. Nach Auskunft der Polizei handelt es sich bei der Person um einen 47-jährigen Hennigsdorfer. Die Kriminalpolizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Danach soll der Mann beim Angeln infolge eines diabetischen Schocks ins Wasser gefallen und ertrunken sein. Fremdeinwirkung schloss die Polizei aus.

Von Bert Wittke

Oberhavel Brand auf der Autobahn - Elektroauto plötzlich in Flammen

Auf der A 10 zwischen Oberkrämer und dem Dreieck Havelland ist am Mittwochnachmittag ein Elektroauto plötzlich in Flammen aufgegangen. Die Insassen konnten den Pkw gerade noch rechtzeitig verlassen. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt als Brandursache. Auf der A 10 bildete sich ein langer Stau.

31.05.2017

Arbeitsmarkt: Die Arbeitslosenquote sinkt weiter. Im Vergleich zum Vormonat waren so im Mai 7031 Menschen in Oberhavel als arbeitslos gemeldet, 48 weniger als im April. Der Rückgang ist unter anderem saisonbedingt, weil gerade im Tourismus eingestellt wird. Ausbildungsmarkt: Noch 1390 Jugendliche suchen eine Lehrstelle.

18.07.2017

der Bolzplatz am Bötzower Sportplatz ist schon lange Geschichte. Zwei Jahre lang mussten die Kinder und Jugendlichen warten. Jetzt hat an der Ecke Schönwalder Straße/Dorfaue der Bau des neuen Bolzplatzes begonnen.

31.05.2017
Anzeige