Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Mann erleidet beim Angeln einen Zuckerschock

Toter in Nieder Neuendorf Mann erleidet beim Angeln einen Zuckerschock

Polizei und Feuerwehrleute haben am Dienstag gegen 14 Uhr eine leblose Person aus dem Alten Strom in Nieder Neuendorf geborgen. Bei dem Toten handelt es sich laut Polizei um einen 47-jährigen Hennigsdorfer, der beim Angeln infolge eines diabetischen Schocks ins Wasser gefallen sein soll und ertrunken ist. Eine Fremdeinwirkung schloss die Polizei aus.

Voriger Artikel
Elektroauto plötzlich in Flammen
Nächster Artikel
Mann geht mit Tierabwehrspray auf Polizei los

Ein Spaziergänger verständigte am Dienstag gegen 14 Uhr die Polizei, weil er eine leblose Person im Alten Strom in Nieder Neuendorf treiben sah.

Quelle: Symbolbild

Nieder Neuendorf. Großes Entsetzen und tiefe Betroffenheit am Dienstag in Nieder Neuendorf. Wenige Minuten nach 14 Uhr, so die Information der Polizei, habe ein Spaziergänger eine leblose männliche Person entdeckt, die im Alten Strom trieb. Polizei und Feuerwehrleute hätten wenig später einen toten Mann aus den Wasser geborgen. Nach Auskunft der Polizei handelt es sich bei der Person um einen 47-jährigen Hennigsdorfer. Die Kriminalpolizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Danach soll der Mann beim Angeln infolge eines diabetischen Schocks ins Wasser gefallen und ertrunken sein. Fremdeinwirkung schloss die Polizei aus.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg