Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Mann geht mit Sense auf Polizisten los
Lokales Oberhavel Mann geht mit Sense auf Polizisten los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 26.05.2017
Mit einer Sense ist am Donnerstagmorgen in Falkenthal ein Mann auf die Polizei losgegangen. Quelle: dpa
Anzeige
Falkenthal

Nach einem Streit verließ Mittwochmorgen ein 31-Jähriger das Elternhaus in Falkenthal und entfernte sich zu Fuß in Richtung Grüneberg. Bevor er das Haus verließ, drohte der Mann seinem Vater unter anderem an, ihn umzubringen. Darüber hinaus wolle er Häuser anderer Bewohner anzünden. Konkrete Personen wurden aber nicht benannt. Trotz intensiver mehrstündiger Suche konnten Polizeibeamte den Mann zunächst nicht finden. Eine Überprüfung der Wohnanschrift blieb erfolglos. In der Wohnung wurden lediglich vier Cannabispflanzen gefunden und sichergestellt.

Der junge Mann ist nach bisherigen Erkenntnissen seit Jahren aufgrund einer psychischen Erkrankung in ärztlicher Behandlung, soll aber die Einnahme von Medikamenten verweigern haben und Drogen nehmen.

Am frühen Donnerstagmorgen 4.30 Uhr meldete sich der Vater erneut in der Polizeiinspektion Oberhavel und gab an, dass sein Sohn unbekleidet an der Wohnanschrift aufgetaucht sei und Scheiben des Wohnhauses der Eltern einschlägt. Zudem habe er die Scheiben von drei Pkw mit einem Hammer malträtiert und den Eltern gedroht, diese töten zu wollen. Als die Polizeibeamten vor Ort erschienen, bedrohte der 31-Jährige sie einer Gartensense und machte zudem einen verwirrten Eindruck. Durch Androhung des Einsatzes der Schusswaffe sowie besonnenes Agieren konnten die Beamten den Mann beruhigen und damit Schlimmeres verhindern. Nachdem er die Sense weggeworfen hatte, wurde er gefesselt und letztlich von einem Notarzt zwangsweise ins Krankenhaus Hennigsdorf eingewiesen und dorthin polizeilich begleitet.

Von Bert Wittke

Giftschlangen-Alarm am Hubertussee in Borgsdorf. Nach einem Foto-Hinweis suchten am Mittwoch Feuerleute, Polizisten, Ordnungsamt und Reptilienexperten stundenlang nach einer Speikobra. Hätten die Experten jedoch vorher von der tatsächlichen Herkunft des Bildes erfahren, wäre die Suche sicher nicht zustande gekommen.

26.05.2017

Weil er kein Bier mehr am gerade geschlossenen Nachtschalter der Aral-Tankstelle in Oranienburg bekommen hat, ist ein Mann ausfällig geworden und hat sich auf das Auto der Tankstellenangestellten gesetzt. Als die Frau mit ihrem Mann den Unbekannten aufforderte, sich von dem Wagen zu entfernen, zog dieser ein Messer.

26.05.2017

Er ist ein Hans Dampf in allen Gassen und ihm scheinen die Ideen niemals auszugehen: Gerhard Horn. Gerade erst ist er zum wiederholten Male für sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden. Nach dem Fitness-Projekt Drums Alive plant er nun ein Musterprojekt für die gesunde Ernährung von Senioren.

26.05.2017
Anzeige