Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Mann vergeht sich an drei Ponys

Fall von Sodomie in Hennigsdorf Mann vergeht sich an drei Ponys

Mit drei Ponys soll ein Unbekannter am Freitag auf einer Koppel nahe Hennigsdorf (Oberhavel) sexuellen Kontakt gehabt haben. Ein Zeuge beobachtete das seltsame Treiben und rief die Polizei. Der Übeltäter jedoch schlug sich ins Gebüsch, nach ihm wird jetzt gefahndet.

Voriger Artikel
Festgottesdienst in der sanierten Dorfkirche
Nächster Artikel
Einbrüche in drei Geschäfte

Der Unbekannte verging sich sexuell an den Ponys.

Quelle: Archiv

Hennigsdorf. Es ist eine unfassbare Tat: Auf einer Koppel nahe Hennigsdorf hat sich ein Mann am Freitagnachmittag offenbar an drei Ponys vergangen. So beobachtete es jedenfalls ein Zeuge, der sofort die Polizei verständigte.

Als der Streifenwagen eintraf, soll sich der Täter ins Gebüsch geflüchtet haben. „Er ist in den anliegenden Wald gelaufen, bislang konnten wir ihn nicht finden“, erklärte Polizeisprecherin Dörte Röhrs der MAZ.

Der Täter wird als etwa 50 Jahre alt, 1,80 Meter groß und 100 Kilogramm schwer beschrieben. Er soll ein rotes T-Shirt, eine beige kurze Hose und einen hellblauen Rucksack getragen haben.

Dem Mann wird ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorgeworfen. Die Ermittlungen laufen in dem Fall, die Polizei hofft auf Hinweise auf der Bevölkerung.

Von Marco Paetzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg